Autoversicherung Test: Kfz-Versicherung mit hohen Preisunterschieden

Wer auf 2018 die Autoversicherung wechselt, kann viel Geld sparen. Der neue Autoversicherung Test der Stiftung Warentest zeigt hohe Preisunterschiede auf. Laut der Zeitschrift Finanztest zahlt der Modellkunde Familienvater mit Kombi für Haftpflicht und Teilkasko im teuersten Fall fast 1.000 Euro. Im günstigsten Fall werden für die Kfz-Police jedoch nur knapp 400 Euro fällig. Die Ersparnis zwischen der teuersten und der günstigsten Kfz-Versicherung ist enorm. Sie beträgt für diesen Modellfall beträgt rund 600 Euro. „Autoversicherung Test: Kfz-Versicherung mit hohen Preisunterschieden“ weiterlesen

Ende der Niedrigzinsphase muss kommen: Bankenverband fordert EZB-Kurswechsel

Der Bankenverband hat sich aus Anlass der Jahrestagung von IWF und Weltbank deutlich für einen Kurswechsel der EZB ausgesprochen. Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, in Washington: „Die europäische Wirtschaft legt weiter stark zu. Für 2018 erwarten wir ein reales Wirtschaftswachstum von zwei Prozent.“ Nach Ansicht des Bankenverbandes „bestehe schon seit Längerem kein Grund mehr, ihren krisenpolitischen Kurs beizubehalten“. „Ende der Niedrigzinsphase muss kommen: Bankenverband fordert EZB-Kurswechsel“ weiterlesen

1822MOBILE-Girokonto mit kostenloser Kreditkarte

Die 1822direkt hat auf heute eine Anpassung des Preis- und Leistungsverzeichnisses beim 1822MOBILE-Girokonto vorgenommen. Die optionale Kredit ist seit heute kostenlos zum Girokonto möglich. Beantragt werden kann die Kreditkarte nach der Kontoeröffnung in der App. Die jähr­liche Kreditkartengebühr beträgt durch die Anpassung ab sofort 0,- Euro, die Bonität wird vorausgesetzt für den Erhalt der kostenlosen Kreditkarte. Das Girokonto selbst ist nach Angaben der 1822direkt mit komplett kostenloser Kontoführung. Die Eröffnung des Girokontos erfolgt mobil, und soll innerhalb von Minuten möglich sein. „1822MOBILE-Girokonto mit kostenloser Kreditkarte“ weiterlesen

Niedrige Sparzinsen bis zu Draghis Abschied?

Ab 1. November 2019 wird es einen neuen EZB-Präsidenten geben. Bis dahin wird Mario Draghi weiter die Geschicke der Europäischen Zentralbank leiten. Draghis starke Fokussierung auf die Inflationsrate in der Eurozone hat in der Zwischenzeit nicht nachgelassen. Der Leitzins steht seit 10. März 2016 auf 0,00 Prozent. Die Banken bezahlen Strafzinsen in Höhe von 0,40 Prozent p.a. an die EZB. Dies sind die zwei Hauptgründe, warum die Sparzinsen inzwischen so niedrig sind. Doch wird sich im Laufe der Zeit etwas daran ändern? Wird es zu einer Zinswende kommen? Oder wird die EZB weiter auf dem Niedrigzinsniveau verharren, in die Mario Draghi sie geführt hat? „Niedrige Sparzinsen bis zu Draghis Abschied?“ weiterlesen

Sterbeversicherung: Gut abgesichert für den Todesfall

Mit zunehmendem Alter wird es vielen Menschen immer wichtiger, für ihren Tod vorzusorgen. Eine würdevolle Beerdigung ist mit einem beträchtlichen finanziellen Aufwand verbunden, der für die Angehörigen eine außerordentliche Belastung darstellen kann. Mit einer Sterbeversicherung ist es jedoch möglich, beizeiten sicherzustellen, dass alle Kosten rund um die Bestattung abgedeckt sind. „Sterbeversicherung: Gut abgesichert für den Todesfall“ weiterlesen

Schwarmfinanzierung: Erstmals Insolvenzantrag bei einem Crowdfunding-Immobilienprojekt

Crowdfunding ist eine spannende Sache. Doch die Schwarmfinanzierung kann für Anleger auch in die Hose gehen. Das zeigt der erste Insolvenzantrag bei einem Crowdfunding-Immobilienprojekt. Über Zinsland hatten sich dazu zwei Projektentwicklungsgesellschaften Geld geliehen für den Bau der Mikroapartmenthäuser Luvebelle in Berlin-Tempelhof. Doch der Rückzahlungstermin wurde nicht erreicht. Wenige Wochen vor diesem stellten die Gesellschaften Insolvenzantrag. Dies berichtet das Onlineportal der Stiftung Warentest. „Schwarmfinanzierung: Erstmals Insolvenzantrag bei einem Crowdfunding-Immobilienprojekt“ weiterlesen

Hartz IV 2018 neue Regelsätze

Auf kommenden Januar werden die Hartz IV Regelsätze erhöht. Alleinstehende erhalten dann 416 Euro im Monat statt wie bisher 409 Euro. Bei Paaren erhält jeder der Partner 374 Euro statt bisher 368 Euro. Für Kinder bis zu 6 Jahren gibt es in Zukunft 240 Euro monatlich. Kinder ab 6 bis 13 Jahren erhalten ab 2018 296 statt 291 Euro. Jugendliche bis zum Erreichen der Volljährigkeit erhalten 316 Euro, und damit 5 Euro mehr als bisher. „Hartz IV 2018 neue Regelsätze“ weiterlesen

Was beim Festgeldkonto eröffnen wichtig ist

Inzwischen gibt es immer mehr Banken, die Spareinlagen anbieten. Banken aus dem In- und Ausland bieten verschiedene Sparmöglichkeiten an. Vom Tagesgeld zum Festgeld, von Aktiensparplänen, ETFs bis CFDs und vieles mehr. Das Festgeld ist dann besonders praktisch, wenn auf einen bestimmten Zeitraum Geld zu einem festen Zinssatz angelegt werden soll. Bei einer solchen Anlage sind verschiedene Punkte wichtig, bevor ein Festgeldkonto eröffnet wird. Diese sollten beachtet werden. Das erstebeste Festgeldkonto ist nicht unbedingt auch das Beste. Die Konditionen können sehr unterschiedlich sein, und die Festgeldzinsen können sehr variieren. Deshalb ist ein Vergleich verschiedener Festgeldkonten zu empfehlen. Mit einem solchen Vergleich können die Zinskonditionen von Festgeldanlagen mehrerer Banken miteinander verglichen werden. So lassen sich schnell die Banken herausfinden, die aktuell jeweils die höchsten Zinssätze bieten, und im Festgeld-Ranking Spitzenreiter sind. „Was beim Festgeldkonto eröffnen wichtig ist“ weiterlesen