Der Handel auf dem Devisenmarkt: eine Alternative für Anleger?

Angesichts des historischen Zinstiefes, dessen Ende noch lange nicht absehbar ist, suchen Anleger logischerweise nach Alternativen, um ihr Vermögen zu mehren. Denn risikolose Möglichkeiten der Geldanlage werfen nicht einmal genug Zinsen ab, um die Inflation auszugleichen. Wer sein Vermögen mehren möchte, muss also höhere Risiken auf einen Verlust hinnehmen und beispielsweise in Aktien oder Devisen investieren. Doch auch in diesen Märkten lässt sich das Risiko minimieren. Die Voraussetzung dafür: Anleger, die ihr Geld in Aktien oder Devisen investieren, müssen den jeweiligen Markt zumindest verstehen und sollten sich auch über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden halten. „Der Handel auf dem Devisenmarkt: eine Alternative für Anleger?“ weiterlesen

Der Börsenhandel: eine Alternative für Sparer

Seit Jahren sind die Zinsen auf einem absoluten Rekordtief. Sparer, die mehr aus ihrem Geld machen möchten, können sich also nicht mehr auf sichere Anlageklassiker wie Sparbuch oder Festgeldkonto verlassen. Wollen sie ihr Geld wirklich vermehren, müssen sie auf riskantere Anlageformen ausweichen und damit natürlich auch das Risiko eines Verlustes in Kauf nehmen. Aktienfonds gelten nach wie vor als sehr sichere Alternative, weil bei diesen das Risiko auf mehrere einzelne Titel verteilt ist. Die Anleger können aber auch selbst direkt an der Börse investieren, was mit einem höheren Risiko, aber auch mit größeren Gewinnchancen verbunden ist. „Der Börsenhandel: eine Alternative für Sparer“ weiterlesen

Woran erkennt der Verbraucher einen seriösen Finanzberater?

Nachdem es in den vergangenen Jahren vom Platzen der Dotcom-Blase über die globale Wirtschaftskrise bis hin zur spektakulären Staatspleite von Griechenland zu gewaltigen Verwerfungen auf den internationalen Finanzmärkten gekommen war, sind die Verbraucher mehr als verunsichert, wenn es um ihr Geld geht. Erschwerend kommt hinzu, dass die Verbraucher von unseriösen Angeboten geradezu überschüttet werden, die sie auf den ersten und auch den zweiten Blick nicht durchschauen. „Woran erkennt der Verbraucher einen seriösen Finanzberater?“ weiterlesen

Aktuelle ING-DiBa Studie zeigt auf: Niedriges Einkommen Hindernis beim Kauf von Immobilien

Wie eine repräsentative ING-DiBa Umfrage zeigt, ist das niedrige Einkommen für die Mehrheit der Deutschen das Hindernis beim Immobilienkauf. Die Umfrage, die im Sommer dieses Jahres in 13 europäischen Ländern und in den USA und Australien durchgeführt wurde, macht ein klares Haupthindernis deutlich. Das zu niedrige Einkommen ist das Haupthindernis für die Bundesbürger, sich eine Immobilie zu kaufen. Weniger ausschlaggebend sind hingegen die hohen Immobilienpreise und die fehlende Jobsicherheit. „Aktuelle ING-DiBa Studie zeigt auf: Niedriges Einkommen Hindernis beim Kauf von Immobilien“ weiterlesen

Das Ende des 500-Euro-Schein ist besiegelt!

Der 500-Euro-Schein war bereits seit Jahren in der Diskussion, und nun ist klar: Das Ende des 500-Euro-Schein ist besiegelt! Bereits heute nehmen viele Händler den größten Euro-Schein nicht mehr an, aus Angst vor Fälschungen. In dieser Woche wurden die neuen 100-Euro-Scheine und 200-Euro-Scheine vorgestellt. Einen neuen 500-Euro-Schein wird es indes nicht mehr geben. Bereits seit 2014 wird der 500-Euro-Schein nicht mehr gedruckt, und wird auch nicht wieder in Umlauf kommen. „Das Ende des 500-Euro-Schein ist besiegelt!“ weiterlesen

Die Nominierungen für den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2018

Aus über 230 eingesandten Beiträgen hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zehn herausragende Produktionen in vier Wettbewerbskategorien für den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2018 nominiert. Dies gab das BMWi heute bekannt. Die Bekanntgabe der Preisträger und die Übergabe erfolgt bei der für den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2018 am 20. November statt. „Die Nominierungen für den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2018“ weiterlesen