Rückt die Pleite Griechenlands unaufhaltsam näher?

Griechenlands Sparpläne reichen wohl nicht aus, um das Staatsdefizit wirklich zu senken. Ob das dramatisch verschuldete Land weitere Hilfen seitens des EU-Rettungsschirms bekommt, scheint derzeit immer fraglicher zu werden. Rückt die Pleite Griechenlands unaufhaltsam näher, ist dabei die wichtige Frage. Noch wichtiger aber ist: Steht Europa vor einer Pleitewelle von Staaten und Banken?

Die Angst um Griechenland ist längst in Deutschland angekommen. Immer wieder fallen die Aktienkurse, und vor allem die Banken müssen mit großer Verunsicherung leben. Geht Griechenland Pleite, kommen Abschreibungen in Milliardenhöhe auf die europäischen Banken zu. Auch deutsche Banken haben viel Geld in Griechenland stecken.

Doch Griechenland ist nicht der einzige Staat in der Eurozone, der vor einem Bankrott steht. Die Schlinge zieht sich immer enger zu, auch um ein Land wie Italien. Steht die Währungsunion vor dem Aus?

Der Euro ist mittlerweile unter 1,32 Dollar gefallen. Und das bei einem äußerst instabilen Dollar, der selbst um seine Zukunft kämpft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*