Welche Geldanlage lohnt sich im Moment am meisten?

Wer in diesen Tagen Geld anlegen möchte, muss gleichzeitig noch mehr als vor Ausbruch der Finanzkrise darauf achten, wie sicher das Geld ist, das man als Erspartes auf die hohe Kante legt. Viele Geldanlagen sind weggebrochen im Laufe der Zeit, manche Zertifikate verloren ganz ihren Wert (zum Beispiel die von der US-Investmentbank Lehman Brothers herausgegebenen Zertifikate), die Aktien verloren durch die Bank weg an Wert und auch so mancher Tagesgeldkunde verlor durch leere (Zins-) Versprechungen der Kaupthing Edge eine Menge Geld.

500x500

Doch wo auf der einen Seite Geldanlagen sind, die ein Risiko tragen, gibt es auf der anderen Seite auch genug Möglichkeiten, sein Geld sicher und dennoch zu einer guten Verzinsung anzulegen. Das Festgeld sei hier als Erstes genannt, auch wenn im Moment die Zinsen hier zu niedrig angesetzt sind von den Banken, um wirklich Geld fest und zu fester Verzinsung anzulegen. Deshalb ist zurzeit das Tagesgeld die weitaus bessere Empfehlung. Noch besser ist ein Tagesgeld-Vergleich, der die verschiedenen Zinsen zeigt.

Beim Tagesgeld wird der Zins nicht auf einen festen Zeitraum festgelegt, sondern die Zinsen werden recht schnell an das allgemeine Zinsniveau angepasst. Für dieses Niveau ist der Leitzins, den die Europäische Zentralbank festlegt, der wichtige Maßstab. Das heißt, die Tagesgeld Zinsen werden nur für einen bestimmten Zeitraum von den Banken garantiert. Dies hört sich jedoch auf den ersten Blick vielleicht irritierender an, als es wirklich der Fall ist. Während das Festgeld für eine bestimmte Zeit dann fest angelegt bleibt zu dem anfänglich vertraglich vereinbarten Zinssatz, wird das Tagesgeldkonto dann dem Leitzins angepasst, wenn dieser wieder erhöht wird. Das heißt im Klartext: Sobald der Leitzins für die Euro-Zone wieder steigt, werden recht zeitnah auch wieder die Zinsen für die Tagesgeldanlage steigen. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber dem Festgeld, da die Zinsen für diese Art der Geldanlage nicht angepasst wird, sondern starr auf dem gleichen Niveau bleibt, wie es zu Beginn der Anlage vereinbart war. Gerade im Moment spricht deshalb alles für das Tagesgeld als Geldanlage. Die Zinsen sind im Vergleich zum Festgeld weitaus besser und das Geld ist nicht auf eine bestimmte Zeitlang festgelegt, sondern ist täglich verfügbar – was ein weiterer Vorteil für diese Geldanlage ist.