Ökotest bewertet Kfz-Versicherungsvergleich

Passend zur heißen Wechselphase für die Kfz-Versicherung hat die Zeitschrift „Ökotest“ viele verschiedene Vergleichsportale für die Pflichtversicherung für jeden Pkw unter die Lupe genommen.

500x500

Das Ergebnis war sehr eindeutig: Einige Portale lieferten nur wenige verschiedene Tarife zu Auswahl, was natürlich zugleich einen eingeschränkten „Vergleich“ bedeutet. Andere Vergleichsportale für die Kfz-Versicherung wiederum nahmen eine Vielzahl von Versicherungstarifen in ihren Vergleichsrechner auf, zum Teil bis zu 140 verschiedenen Kfz-Haftpflichttarifen.

Den ersten Platz erreichte dabei das Vergleichsportal Finanzen.de, das 135 Kfz-Versicherungstarife in seinem Vergleichsrechner für die Autoversicherung unterbringt. „Ökotest“ bewertet damit die zuverlässige Arbeit des Portals ebenso wie die sehr guten Vergleichsmöglichkeiten. Der Vergleich selbst ist dabei auch noch kostenlos und bietet einem Fahrzeughalter die Möglichkeit, eine gute und günstige Kfz-Versicherung zu finden.

Der Test der Vergleichsportale kam jetzt rechtzeitig mit der Wechselphase für die Kfz-Versicherung. Immer noch besteht die Möglichkeit, die bestehende Versicherung zu kündigen (bis zum 30. November spätestens!), um dann im nächsten Jahr günstiger unterwegs sein zu können.

Die Zeit zum Versicherungswechsel läuft aber langsam ab, weshalb ein Vergleich der Kfz-Versicherungen schnell durchgeführt werden sollte, wenn man noch zum Ende dieses Jahres seine Autohaftpflicht wechseln möchte. Danach ist es nur noch möglich, im außerordentlichen Kündigungsrecht seinen Weg zu finden aus der bestehenden Autoversicherung – und dies geht nur, wenn der Versicherer den Tarif erhöht, bspw. nach einem Unfallschaden oder wegen der regionalen Anpassung.