Der erste Tag der Abgeltungssteuer

Nun ist es soweit, liebe Leser. Der Tag ist angebrochen, in dem das Schreckgespenst Abgeltungssteuer mit seinem dunklen Gesicht über unser Land aufgezogen ist. Nach einem Jahr der Krise und vielen Verlusten kommt nun eine Besteuerung auf alle Kapitalanlagen. Bisher ausgenommene Anlagemöglichkeiten sind nun nicht mehr von der Kapitalsteuer namens Abgeltungssteuer befreit. Doch es gibt Schlupflöcher…

500x500

Und diese beiden Schlupflöcher heißen Riester Rente und Rürup Rente. Da es sich bei beiden Arten der Geldanlage um eine nachträglich besteuerte Geldanlage handelt, sind diese Formen der Privaten Altersvorsorge von der Abgeltungssteuer befreit. Eine schöne Sache ist das, denn kommt zwar irgendwann die Besteuerung der Erträge aus Riester und Rürup-Rente, doch da die meisten im Rentenalter sowieso weniger Steuern zahlen als in ihrem Arbeitsleben, sind diese Formen der Geldanlage in den meisten Fällen die günstigere Variante. Diese Empfehlung kommt übrigens auch von der „Stiftung Warentest“! Also haben Riester Rente und Rürup Rente gleich mehrere Vorteile – Pfändungsfreiheit, keine Zugriffsmöglichkeit für die Agentur für Arbeit im Falle von Hartz IV und die Befreiung von der Abgeltungssteuer. Wenn das keine gute Nachricht für das Neue Jahr 2009 ist!