Wird bei einer Immobilienfinanzierung Eigenkapital benötigt?

Wer eine Immobilie kaufen oder bauen möchte, der steht bei der Finanzierung auch vor der Frage: Brauche ich dafür Eigenkapital, oder kann ich für die komplette Immobilienfinanzierung einen Kredit aufnehmen?

500x500

Es gibt zwar Anbieter, die einen Immobilienkredit ohne Eigenkapital anbieten, hier ist jedoch zwei Mal hinzusehen in Bezug auf die Konditionen. Je geringer der Anteil an mitgebrachtem Eigenkapital bei einer Finanzierung, desto höher ist meist auch der Zins, der für den Kredit zu bezahlen ist.

Eine Immobilienfinanzierung mit einer guten Portion Eigenkapital erleichtert auch die Aufnahme eines Kredites. Wer zu einer Bank gehen und einen Immobilienkredit ohne Eigenkapital aufnehmen möchte, der hat meist schlechte Karten. Die Zeiten für Kredite sind schlechter geworden, und so wird inzwischen oft ein Anteil von 30 Prozent Eigenkapital gefordert, während der Anteil vor Ausbruch der Finanzkrise meist bei nur 15 Prozent lag.

Deshalb ist es besser, noch eine Weile zu sparen, bspw. mit einem Bausparvertrag oder mit einem gut verzinsten Festgeld, anstatt die teuren Zinsen bei einer Immobilienfinanzierung zu bezahlen.

Wer jedoch gar nicht abwarten will, um die derzeit günstigen Immobilienpreise mitzunehmen, der kann beim Kreditvermittler Bon-Kredit anfragen, um einen Immobilienkredit ohne Eigenkapital zu erhalten: