Tagesgeld plus 20 Euro Startguthaben bei der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland bietet Neukunden für ihr Tagesgeld ein besonderes Bonbon: Ein Startguthaben von 20 Euro, wenn die erste Einlage auf dem Tagesgeldkonto eingegangen ist. Die 20 Euro werden binnen sechs Wochen, so schreibt die Bank of Scotland selbst, gutgeschrieben.

500x500

Der Zinssatz für das Tagesgeld bei der Bank of Scotland beträgt aktuell 2,1 Prozent jährlich. Eine Mindesteinlage wird nicht verlangt, das bedeutet zugleich: Auch bei kleinen Sparbeträgen gibt es die 20 Euro Startguthaben für die Tagesgeldanlage oben drauf.

Die Verzinsung von 2,1 Prozent ist, angesichts der sonst nicht gerade üppigen Verzinsung für Tagesgeldanlagen, als sehr gut zu bewerten. Einziges Manko ist die Einlagensicherung, die nach britischem Recht und nicht nach deutschem verläuft. Die Einlagen bei der Bank of Scotland sind demnach bis zu 50.000 Pfund geschützt, durch den Einlagensicherungsfonds FSCS.

Das Startguthaben von 20 Euro, das nicht an einen bestimmten Anlagebetrag gebunden ist, bietet sich in diesen Tagen der niedrigen Zinsen natürlich als ein besonders Highlight an und sprechen für das Tagesgeld bei der Bank of Scotland.