Ratenkredite

Es kommt immer wieder mal vor, dass man sich außerhalb seines Budgets bewegen muss, weil unvorhergesehene Dinge geschehen, die eine nicht beabsichtigte Investition erforderlich machen. In solchen Fällen begibt man sich in der Regel zu einer Bank und beantragt einen Kredit. Meist handelt es sich hierbei um den klassischen Ratenkredit. Bei dieser Kreditform steht von vorn herein fest, mit wie vielen Raten der Kredit zurückgezahlt werden soll. Auch die Ratenhöhe steht fest, sie ist stets gleich hoch und der beantragte Kredit wird damit nebst Zinsen in vorher festgelegter Weise zurückgezahlt. Neben den normalen Banken werden Ratenkredite meist von den Banken von Automobilherstellern verwendet, die damit ihren Kunden die Finanzierung eines Autokaufs ermöglichen wollen.

500x500

Gerade für die Finanzierung von Kraftfahrzeugen ist der Ratenkredit ein probates und beliebtes Mittel. Er bietet dem Kreditnehmer von Anfang an eine Übersicht darüber, wie sich seine Ausgaben belaufen. Für die Absicherung eines Ratenkredites verlangen die meisten Banken lediglich eine Abtretung der Lohn- oder Gehaltszahlung, weitere Sicherheiten werden meist nicht mehr benötigt. In wenigen Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass man zur Absicherung der Kreditsumme noch eine Bürgschaft benötigt. Bei der Fahrzeugfinanzierung wird auch manchmal noch eine Sicherungsübereignung für das Kfz vorgenommen.

Ratgeber: Lesen Sie mehr Kreditratgeber