Griechenland ohne Hoffnung – Anleger strecken die Waffen

Der DAX im freien Fall. Während vor einiger Zeit endlich wieder die wichtige Marke von 6.000 Punkten überwunden werden konnte und der DAX weiter freudig anstieg, geht es nun richtig bergab. Aktuell liegt der deutsche Leitindex nur noch knapp über 6.000 Punkten und ist heute bereits um mehr als zwei Prozent gefallen.

500x500

Die Anleger werden ihr Erspartes nun abziehen, und der heutige Verfall von DAX und Euro scheint noch lange nicht das Ende vom Lied zu sein. Es müssen neue Möglichkeiten zur Geldanlage her, nachdem nun auch die Ökonomen Griechenland aufgegeben haben – Portugal wird wohl bald folgen.

Gold ist im Moment wohl die beste Alternative, wenn es um Geldanlagen geht. Die Prognosen, die das gelbe Edelmetall begleiten, sind sehr gut. Und angesichts des Währungsverfalls zeigt das Gold seine Stärke als Reservewährung – und finanzielle Absicherung im Falle einer Hyperinflation und der damit einhergehenden Geldentwertung. Und es geht hierbei nicht um Panikmache, sondern um den realistischen Blick auf die weltweite Lage der Finanzmärkte. Die nächste Finanzkrise scheint im Anmarsch zu sein, nun geht es darum, das eigene Geld zu schützen und sein Erspartes wenigstens einigermaßen zu sichern. Deshalb könnte Gold, auch dank des steigenden Goldpreises, eine gute Alternative sein. Denn was man hat, hat man, wenn das Ersparte in Goldbarren und Goldmünzen angelegt ist…