Goldpreis rutscht ab

Der Preis für Gold ist momentan im Abwärtstrend begriffen. Dies hat vor allem auch mit einem Wiedererstarken des US-Dollar zu tun, der sich angesichts der Probleme in der Euro-Zone als Währungs-Gewinner erweist.

500x500

Der aktuelle Wert je Feinunze Gold beträgt 1.058,00 US-Dollar und 773,675 Euro. Dabei verliert der Goldkurs gerade gegenüber der US-amerikanischen Währung an Wert, aber auch gegenüber dem Euro verliert der Goldpreis fast 1,4 Prozent.

Die Anleger sollte dies jedoch nicht verunsichern. Der Goldpreis wird aller Voraussicht nach wieder ansteigen und laut der Meinung so einiger Finanzmarktexperten noch wesentlich steigen langfristig.

Der kurzfristige Trend zeigt zwar einen Wertverlust beim Gold, doch wer jetzt voreilig seine Goldanlagen verkauft, egal ob Goldbarren, Goldschmuck oder Goldmünzen, der wird höchstwahrscheinlich eine Menge Geld verlieren.

Gold sollte deshalb nicht als kurzfristiges Anlagegut gesehen werden, sondern bringt nur für einen mittleren oder längeren Zeitraum wirklich einen guten Ertrag. Zwar verspricht gerade die Fernsehwerbung viel an Möglichkeiten, sein Gold zu verkaufen, dies sollte jedoch vermieden werden. Denn in den meisten Fällen kann man hier nur verlieren, weil man selbst keinen Überblick über das Gewicht und vieles mehr hat. Gold sollte möglichst nur vor Ort direkt und an seriöse Händler verkauft werden. Mehr Informationen dazu gibt es hier…

Wer aber Geld mit Gold verdienen möchte, der sollte sich überlegen, ob er nicht gerade jetzt „zuschlägt“ und einen Teil seines Ersparten in Gold investiert. Jedoch niemals das ganze Vermögen. Dies sollte generell nicht bei einer Geldanlage gemacht werden. Ein Splitting des Ersparten auf mehrere Geldanlagen ist immer das Sinnvollste und Beste – und auch das Sicherste!