Eilmeldung: Chef der Hypo Real Estate tritt endlich zurück

Soeben wurde bekannt gegeben, dass der Chef der Hypo Real Estate, Georg Funke, mit sofortiger Wirkung das Unternehmen verlässt. Ob er freiwillig den Hut genommen hat oder rausgeworfen wurde, ist noch nichts bekannt. Noch am heutigen Tage soll über die Nachfolge von Funke entschieden werden. Finanzminister Steinbrück hat so seinen Willen bekommen. In den letzten Tagen hatte er den Rücktritt von HRE-Chef Funke verlangt. Die Großbank aus München war fast zusammen gebrochen, nachdem ein noch höherer Finanzbedarf als schon bekannt offensichtlich wurde. Wer den Karren letztlich in den Dreck gefahren hat, wird sich mit Sicherheit erst im Laufe der Zeit zeigen. Vielleicht ist Funke tatsächlich der Hauptverantwortliche für das finanzielle Fiasko, welches fast das Aus für die Hypo Real Estate bedeutet hätte. Vielleicht aber ist auch er nur ein Bauernopfer auf dem Weg zur Vertuschung der wahren Hintergründe. In der Zwischenzeit hat die Aktie der HRE noch einmal um gut fünf Prozent mehr nachgegeben. Durch jedoch andere, positivere Meldung und Gerüchte, die sich um den Volkswagen-Konzern ranken, ist der Dax endlich wieder im Plus und derzeit minimal über der Marke von 5.400 Punkten. Der Immobilienfinanzierer aus München hat nun einen schweren Weg zu gehen, um nicht ganz das Vertrauen seiner Kunden zu verlieren. Die Wege sind nicht einfach, aber mit einem neuen, guten Kopf an der Spitze kann es Wunder wirken. Nur wird die Frage sein: Wird es jemand, der sowieso schon aus den dunklen Abgründen der Hypo Real Estate kommt?

500x500