Bildungskredit für Studenten

Wer sich als Student bereits in einem fortgeschrittenen Semester befindet und neben oder anstatt dem BAföG eine finanzielle Unterstützung benötigt, liegt mit dem Bildungskredit in aller Regel genau richtig. Die Voraussetzungen sind relativ gering, denn es muss lediglich die Zwischenprüfung im eigenen Studiengang bestanden worden sein und der Antragsteller darf noch nicht älter sin als 36. Jahre. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, steht einem Bildungskredit nichts mehr im Weg und das Studium kann stressfrei und finanziell abgesichert zu Ende geführt werden.

500x500

Die Konditionen des Bildungskredits sind sehr attraktiv

Der Bildungskredit für Studenten kann als äußerst attraktive Finanzierungslösung während des Studiums betrachtet werden, denn der Zinssatz liegt durch eine Bundesgarantie sehr niedrig. Darüber hinaus müssen keine eigenen Sicherheiten für den Bildungskredit aufgebracht werden und die Tilgung beginnt erst 4 Jahre nach Auszahlung der ersten Rate. In Bezug auf die Auszahlungen hat der Antragssteller zudem die Wahl, ob 100, 200 oder 300 Euro monatlich überweisen werden sollen. Darüber hinaus kann der Bildungskredit bis auf eine Zeit von 36 Monatsraten verlängert werden, wenn sich später herausstellt, dass das Studium doch noch länger dauert.

Mit dem Bildungskredit bis zum Studienabschluss finanziell flexibel bleiben

Der Bildungskredit stellt damit eine sehr gute Möglichkeit dar, bis zum eigenen Studienabschluss finanziell flexibel zu bleiben und sich keine Sorgen um finanzielle Probleme machen zu müssen. Wer also sein Studium zielstrebig abschließen möchte, kann dies mit einem Bildungskredit problemlos tun und hat auch später keine übermäßigen finanziellen Belastungen zu schultern, da die Rückzahlung sehr sozialverträglich gelöst wurde und die Zinsen generell niedrig liegen.

Ratgeber: Lesen Sie mehr Finanztipps für Studenten