Verbraucherpreisindex im Mai 2013 auf voraussichtlich 1,5 Prozent

Nun werden sie doch noch richtig anbrechen, die schlechten Zeiten für Sparer. Nachdem die Inflationsrate jüngst sank und im April auf nur noch 1,2 Prozent lag, hat sich der Wind jetzt gedreht. Wie das Statistische Bundesamt bekanntgab, liegt die Inflationsrate im Mai 2013 auf voraussichtlich 1,5 Prozent.

Gegenüber dem Vormonat April stieg der Verbraucherpreisindex im Mail aller Voraussicht nach auf 0,4 Prozent. Besonders zu schaffen machen den Verbraucher die in diesem Monat wieder massiv gestiegenen Lebensmittelpreise, die um 5,3 Prozent anzogen.

Die Verbraucherpreise in Deutschland werden sich im Mai 2013 voraussichtlich um 1,5 % gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber April 2013 voraussichtlich um 0,4 %.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*