Tagesgeld im März 2013

Wer auf das aktuelle Tagesgeld Ranking blickt, der merkt schnell: da hat sich in den vergangenen Monaten viel getan. Die Banken, die früher einstmals an der Spitze lagen, sind mitunter nahezu in der Bedeutungslosigkeit versunken. Das Tagesgeld im März 2013 zeigt, dass es auch in den letzten Wochen wieder zahlreiche Zinssenkungen gab, aber auch, dass es immer noch Tagesgeldkonten mit guter Verzinsung gibt.

Angeführt wird der Tagesgeldvergleich im Moment von der Postbank. Die Bank bietet zwar nicht direkt ein gut verzinstes Tagesgeldkonto an, dafür aber ein zum Girokonto Plus gehörendes Tagesgeld, das immerhin mit 2,5 Prozent p.a. verzinst wird, bis zu einer Anlagesumme von 10.000 Euro und das auch noch garantiert auf sechs Monate nach der Eröffnung des Postbank Giro Plus. Das Girokonto selbst ist laut Postbank ab einem Geldeingang von monatlich 1.000 Euro kostenlos, für Azubis und Studenten sogar generell ein kostenloses Girokonto.

Auf Platz 2 im Tagesgeldrechner folgt dann das Tagesgeld der DAB Bank, mit aktuell 1,85 Prozent Zinsen p.a., für Anlagebeträge bis 50.000 Euro, ebenfalls garantiert auf sechs Monate.

Auf Platz 3 im Tagesgeldranking ist dann die Renault Bank mit ihrem Tagesgeld zu finden. Mit ebenfalls 1,85 Prozent p.a., aber ohne Zinsgarantie, dafür gibt es die Verzinsung aktuell für Beträge bis zu einer Million Euro. Abgesichert ist das Tagesgeld der Renault Bank bis zu 100.000 Euro je Kunde.

Weitere Tagesgeldkonten mit ihren Zinsen und Konditionen finden Sie auch in unserem Tagesgeldvergleich.

Eine Antwort auf „Tagesgeld im März 2013“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*