Opel nicht „systemrelevant“ – Bröckelt die Chance auf Hilfe immer mehr weg?

Was ist der nicht kleine aber wichtige Unterschied zwischen dem Münchner Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate und dem Rüsselsheimer Autobauer Opel? – Richtig, die Systemrelevanz. Während ein Zusammenbruch der HRE unmittelbar in unsere Wirtschaft eingreifen würde, hätte ein Zusammenbruch von Opel nur ankratzende Wirkung, würde jedoch keine Systemgefährdung mit sich bringen. Die fehlende Relevanz für unser Wirtschaftsystem betonte inzwischen auch Kanzlerin Merkel bei einer Sitzung der Bundestagsfraktion der CDU / CSU, zumindest berichtet dies die „Rheinische Post“. So soll Angela Merkel laut der Tageszeitung gesagt haben: “Es gibt systemrelevante Finanzinstitute. Es gibt aber keine systemisch wichtigen gewerblichen Unternehmungen”. Dies soll als Gegenäußerung zur Aussage gelten, der die Autohersteller aufgrund der verflochtenen Verbindungen mit den Autozuliefereren „systemrelevant“ genannt hatte.

500x500

Dass es dennoch möglicherweise eine staatliche Hilfe für Opel geben wird, zeigt sich im Moment an der gründlichen Prüfung der Unterlagen, welche die Opel-Manager beim Bund eingereicht haben. Ob darin jedoch auch eine wirkliche Lösung enthalten sein wird, die dem Autobauer bei der Ablösung vom kollabierenden Mutterkonzern General Motors helfen wird, das kann niemand sagen. Es ist wie ein Tanz auf dem Vulkan für Opel. Entweder wird das Unternehmen weggefegt und dem Erdboden gleichgemacht im Zuge eines Zusammenbruchs von General Motors. Oder es schafft durch die alles übersteigende Hitze den Absprung zu einem Neuanfang in der Eigenständigkeit. Alles ist offen. Wir halten Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden.