Goldankauf leicht gemacht?

Derzeit gibt es viele Angebote für den Goldankauf. Dabei werden sowohl Goldbarren, Goldmünzen, Goldschmuck, Altgold wie auch Zahngold angekauft. Die Angebote sind derart zahlreich, dass es für den privaten Goldverkäufer schwer ist, den richtigen Ankäufer für sein Gold zu finden.

500x500

Auch zu unterscheiden ist dabei, was verkauft werden soll. Bei Altgold und Zahngold kann ein Goldankauf gut verwendet werden, hierbei sollte jedoch der Anbieter mit dem höchstmöglichen Angebot gewählt werden. Bei Goldbarren kann dies auch versucht werden, jedoch ist hier noch viel mehr auf das Goldkaufangebot zu achten, da bei einem Goldbarren selbst ausgerechnet werden kann, was er wert ist.

Bei Goldschmuck sollte auf einen normalen Goldankäufer nur dann zurückgegriffen werden, wenn beim Juwelier nicht mehr herauszuholen ist als der reine Goldwert. So manches Mal erhält man für seinen Goldschmuck mehr beim Juwelier als bei einem reinen Goldankäufer, da der Juwelier möglicherweise auch noch die enthaltenen Steine mit aufkauft – oder den Schmuck als Ganzes erhalten möchte.

Goldmünzen sollten generell nicht an Goldankäufer verhökert werden, sondern an Münzhändler vor Ort verkauft werden, da Münzen in der Regel einen höheren Wert als den reinen Goldwert besitzen. An fahrende Händler sollten die Goldmünzen jedoch nicht verkauft werden, auch nicht die anderen Vorkommen von Gold wie den Goldschmuck – da hier oftmals weit unter Wert bezahlt wird.

Gute Goldankäufer kaufen zu tagesaktuellem Goldpreis an und überweisen das Geld dann auch umgehend nach Zustandekommen eines Kaufvertrags. Dabei sollten Ankäufer für Gold bevorzugt werden, die in Deutschland ansässig sind.