Tinder goes Börse – Match Group plant Börsengang

An diesem Wochenende wurde aus Gerüchten und Vermutungen Klarheit. Match Group, das Unternehmen hinter der Dating-App Tinder, strebt in Richtung Börse, und hat die für den Börsengang erforderlichen Unterlagen bei der US-Börsenaufsicht eingereicht. Die Match Group hat gleich mehrere Dating-Eisen im Feuer. Neben Tinder betreibt das US-Unternehmen FriendScout 24, Match und OkCupid.

Den eigenen Angaben der Match Group nach gibt es mittlerweile 59 Millionen Menschen, die Tinder und Co. aktiv nutzen. Darunter sind 4,7 Millionen Mitglieder, die zahlen. Im Jahr 2014 soll der Umsatz nach Angaben der Match Group auf 888 Millionen Dollar gelegen haben, im Jahr 2012 hatte dieser noch bei 713 Millionen Dollar gelegen. Der Nettogewinn des Unternehmens hinter Tinder stieg zudem innerhalb von zwei Jahren (2012 auf 2014) von 90 Millionen Dollar auf 148 Millionen Dollar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*