Kfz-Versicherung Kehrt die Preisschlacht zwischen den Autoversicherungen zurück?

Seit mehreren Jahren war es ruhig geworden bei den Autoversicherern. Zwar nahm im Herbst die Wechseltätigkeit der Autofahrer in Deutschland rege zu, wenn es in Richtung Jahreswechsel auf das nächste Versicherungsjahr bei der Kfz-Versicherung ging. Doch von Preisschlachten, wie es sie früher in jeder Wechselphase der Kfz-Haftpflicht gegeben hatte, konnte keine Rede mehr sein.

Dies könnte in der Wechselphase 2015 in Richtung Kfz-Versicherung 2016 anders sein. Dies berichtet zumindest der „Versicherungsbote“. Ein neuer Preiskampf zwischen den Kfz-Versicherer könnte drohen. Ob es jedoch so schlimm werden könnte, wie es einst bis zum Jahr 2010 war, als die Autoversicherer sich gegenseitig immer und immer wieder in der Höhe der Beiträge zur Kfz-Haftpflicht und zur Kaskoversicherung unterboten. Und damit einen Preiskampf betrieben, der für die Versicherungen Verluste statt Gewinne mit sich brachte? Dies bleibt abzuwarten. Im Moment geht es wieder wohl vor allem um die Ersparnis, die ein Wechsel der Kfz-Versicherung mit sich bringen könnte, und um das Wörtchen „günstig“, das einem derzeit wieder mal um die Ohren fliegt, wenn es um den Autoversicherungswechsel auf 2016 geht. Wie weit die Autoversicherer, seien es nun Direktversicherer oder Filialversicherer, die Tarife und Beiträge zur Kfz-Versicherung auf das kommende Jahr senken werden, oder eben nicht, bleibt vorerst abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*