Goldpreis Juni 2012

Der Goldpreis hat sich nach einer Phase unter der 1.600 Dollar Marke wieder deutlich erholt und ist auch heute im Plus zu finden. Der Juni 2012 zeigt damit ein positives Gesicht für die Anleger in Sachen Gold.

Noch immer stellt sich dabei für sicherheitsbewusste Anleger, ob Gold wirklich als Alternative zur unsicheren Zukunft des Sparens gesehen werden kann, oder ob diese Art der Anlage doch risikoreicher ist als viele meinen.

Wir können natürlich keine Anlageempfehlung erteilen, auf Finanznews-123.de können und wollen wir nur unsere Gedanken zu Anlagethemen äußern. Dennoch glauben wir, dass Gold auf lange Sicht gesehen durchaus eine gute Bank sein kann. Nur als kurzfristige Anlageart ist das Edelmetall wohl deutlich weniger geeignet, dafür sind gerade in den vergangenen Monaten die Preisschwankungen zu groß.

Wie bei jeder Anlageart so gilt auch beim Gold als Geldanlage: niemals alles auf ein Pferd setzen, sondern die Anlagen aufteilen auf mehrere Formen wie Spareinlagen, Aktien, Gold, Immobilien etc. Gerade Letzteres ist derzeit für viele besonders interessant, da die Zinsen für Baukredite in den Keller gegangen sind und eine günstige Baufinanzierung durchaus alltäglich geworden ist. Das Streuen von Anlagearten macht wohl jeder erfolgreiche Anleger – weil eine einzige Anlageart entweder zu hohes Risiko oder eine zu geringe Rendite mit sich bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*