Die perfekte Lösung für die Altersvorsorge

Die Zeitschrift Finanztest hat in ihrer neuen Ausgabe als wichtiges Thema die Altersvorsorge. Sieben verschiedene Vorsorgetypen in der Altersvorsorge wurden dabei von den Testern definiert. Dazu stellt die Redaktion die geeigneten Produkte in der Altersvorsorge vor. Zudem rät Finanztest dazu, die eigene Altersvorsorge nicht aufzuschieben.

„Einstieg in die Altersvorsorge: Die perfekte Lösung – für jeden Typ

Einsteiger in das Thema Altersvorsorge stehen vor der Herausforderung, das aktuelle Zinstief auszutricksen und eine passende Anlageform zu finden. Die Stiftung Warentest hat für die Maiausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest sieben Vorsorgetypen definiert – und stellt die jeweils geeigneten Altersvorsorge-Produkte vor.

Für künftige Rentner wird es immer enger: Das Rentenniveau sinkt und niedrige Zinsen machen die private Altersvorsorge unattraktiv. Der Garantiezins von klassischen Renten- oder Lebensversicherungen ist heute kaum noch etwas wert und viele fondsgebundene Rentenversicherungen bieten wenige oder gar keine Garantien. Gerade deshalb rät die Stiftung Warentest, das Thema Geld im Alter nicht auf die lange Bank zu schieben – und zeigt Alternativen auf, wie jeder Einsteiger auf seine Weise vorsorgen kann.

Sieben unterschiedliche Vorsorgetypen hat Finanztest ausgemacht: Der „Häuslebauer“ etwa profitiert sogar von der Niedrigzinsphase, für „Kinderreiche“ oder „Habenichtse“ lohnt sich die staatliche Riester-Förderung, Typen wie der „Lustlose“ sollten sich zumindest die Zeit für eine Depoteröffnung nehmen. Egal welcher Typ in welcher Lebensphase – für jeden gibt es ein passendes Produkt. Die Finanztest-Experten zeigen Alternativen zu privaten Renten- und Lebenspolicen und fondsgebundenen Rentenversicherungen auf – und erklären ausführlich, was es bei den unterschiedlichen Produkten zu beachten gilt.

Generell rät die Stiftung Warentest, die Altersvorsorge nicht aufzuschieben, denn Zeit schafft Vermögen und sogar kleine Sparbeträge zahlen sich aus: So bringen 100 Euro jeden Monat bei einer Wertentwicklung von durchschnittlich 1 Prozent nach zehn Jahren etwa 12.600 Euro.

Der ausführliche Artikel Einstieg in die Altersvorsorge erscheint in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (ab 15.04.2015 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/thema/altersvorsorgecheck abrufbar.“

Quelle Pressemitteilung: Stiftung Warentest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*