Zahlreiche Gasgrundversorger senken 2016 die Preise – Strompreiserhöhungen kommen

Der Gaspreis sinkt im 1. Quartal 2016. Zumindest für etwa 3,5 Millionen deutsche Haushalte, wie das Vergleichsportal CHECK24.de heute mitgeteilt hat. Laut Angaben des Vergleichsportals haben bislang 156 Gasgrundversorger Preissenkungen beim Gas angekündigt. Die Preissenkungen betragen durchschnittlich 4,5 Prozent, bei einem Verbrauch von 20.000 kWh sind dies laut CHECK24 rund 67 Euro Ersparnis.

In der Spitze gehen die Preise beim Gas sogar um 15,0 Prozent zurück, bei einem Verbrauch von 20.000 kWh bedeutet dies für die jeweiligen Haushalte eine Ersparnis von 200 Euro.

Nach Angaben des Vergleichsportals kommen über zwei Drittel der Grundversorger, welche den Gaspreis senken, aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Zum 1. Januar 2016 haben bisher zehn Gasgrundversorger Preiserhöhungen beim Gas bekanntgegeben. Durchschnittlich beträgt der Preisanstieg dabei 4,0 Prozent, in der Spitze sogar bis zu 8,7 Prozent.

Der Strompreis steigt auf Januar und Februar 2016 bei bislang 135 Stromgrundversorgern. Die Strompreiserhöhungen betragen laut CHECK24 durchschnittlich 2,8 Prozent, bei einem Verbrauch von 5.000 kWh pro Jahr bedeutet dies eine Verteuerung von rund 42 Euro. In der Spitze betragen die Strompreiserhöhungen sogar bis zu 14,2 Prozent, beim genannten Verbrauch führt dies für die betroffenen Haushalte zu Mehrkosten von rund 294 Euro im Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*