Werden die Zinsen für Baufinanzierungen weiter fallen?

Die Zinsen für Baukredite sind bereits jetzt auf einem historischen Tief angekommen. Doch im Jahr 2015 könnte es noch weiter nach unten gehen mit den Bauzinsen. Die Zinsen für Baufinanzierungen orientieren sich an der DGZF-Pfandbriefkurve. Die Renditen für diese liegen mittlerweile nur noch auf 0,41 Prozent. Und damit auf einem neuen Tiefststand.

Das heißt: die Bauzinsen könnten weiter fallen, und fallen und fallen. Es sei denn, der Wind für Bundesanleihen mit zehnjähriger Laufzeit dreht sich. Dies ist aber nicht der Fall, ganz im Gegenteil. Für deutsche Staatsanleihen mit der Laufzeit von zehn Jahren könnte es bald sogar in Richtung Negativzinsen gehen. Das heißt: die Käufer zahlen mit Strafzinsen drauf, wenn sie Bundesanleihen mit zehnjähriger Laufzeit erwerben, anstatt von der Bundesrepublik Deutschland Geld dafür zu erhalten, dass diese sich Geld von den Käufer leiht.

Ein Ende der sinkenden Zinsen für Baufinanzierungen und Immobilienkredite ist damit nicht in Sicht. Doch ob die Zinsen wirklich weiter so drastisch sinken werden? Bereits jetzt ist bei einigen Laufzeiten und Anbietern die magische Grenze von 1,00 Prozent erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*