Volkswagen mit neuem Vorstandsvergütungssystem

Der Aufsichtsrat von Volkswagen hat ein neues Vergütungssystem für den Vorstand beschlossen. Dies teilte der Automobilhersteller heute Abend mit. Die Neuregelung tritt bereits für das laufende Geschäftsjahr 2017 in Kraft, so Volkswagen in dem Statement.

Die wichtigsten Punkte laut Volkswagen:

• Deutliche Zukunftsorientierung der variablen Vergütung
• Stärkere Kapitalmarktorientierung durch aktienbasierte Vergütungskomponente
• Transformation der Belegschaft in neue Aufgabenfelder wird berücksichtigt
• Obergrenze für Vergütung wird abgesenkt
• Anspruchsvolle Ziele verankert

Der Aufsichtsratsvorsitzende Hans Dieter Pötsch zur Entscheidung des Volkswagen Aufsichtsrats: „Das neue Vergütungssystem orientiert sich an im DAX üblichen Systemen zur Vorstandsvergütung und erfüllt alle Anforderungen des Deutschen Corporate Governance Kodex.“

Vorstandsvorsitzender Matthias Müller zur Änderung des Vorstandsvergütungssystems: „Der Vorstand steht voll und ganz zur Modernisierung des Vergütungssystems und hat einer entsprechenden Modifikation der laufenden Verträge zugestimmt. Das neue System verstehen wir auch als wichtigen Baustein der Umsetzung unserer Strategie TOGETHER 2025.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*