Mit Schwung ins neue Jahr / Bilanzpressekonferenz der Schmidt + Clemens Gruppe

Lindlar (ots) – Die Lindlarer Schmidt + Clemens Gruppe (S+C)
stellte heute ihre Bilanz für das zurückliegende Geschäftsjahr vor.
Das Geschäftsjahr 2011 war für die Unternehmensgruppe nicht einfach,
konnte jedoch mit einem zufriedenstellenden Ergebnis abgeschlossen
werden. In einem sehr heterogenen Marktumfeld stieg der Umsatz um 24
% auf 289 Mio. Euro (Vorjahr 233 Mio. Euro). Der Gewinn lag jedoch
unter den Erwartungen. Die Bilanzsumme blieb mit 124,4 Mio. Euro auf
etwa gleichem Niveau (Vorjahr 124,8).

“Einen wichtigen Teil zum geschäftlichen Erfolg steuerte einmal
mehr der Bereich Schleuderguss bei, der vor allem im Segment
Petrochemie exzellent aufgestellt ist”, berichtet Jan Schmidt-Krayer,
geschäftsführender Gesellschafter von S+C. “Die Märker GmbH, die
bereits das Vorjahr erfolgreich abschloss, konnte den Aufwärtstrend
2011 ebenfalls bestätigen.”

“Die Erlöse haben sich nach zwei schwächeren Jahren wieder
erholt”, führt Dr. Henning Kreisel, Geschäftsführer in der
Unternehmensgruppe aus. “Wir konnten zwar den Umsatz in der
Unternehmensgruppe um 24 Prozent steigern, die Margen blieben jedoch
unter den Erwartungen. Dieses Bild hat sich zum Jahreswechsel
verändert. Das erste Quartal lief insbesondere im Schleuderguss auf
Hochtouren und auch die Ergebnisse bewegen sich im angemessenen
Bereich”. Optimistisch blickt auch Schmidt-Krayer in die Zukunft:
“Unsere Auslastung ist zurzeit sehr gut und das bestehende
Angebotsvolumen ist vielversprechend”.

Die uneinheitlichen und zum Teil auch unvorhersehbaren
wirtschaftlichen Entwicklungen des Jahres 2011 bestätigen die von der
Schmidt + Clemens Gruppe eingeschlagene Strategie. “Alle unsere
Unternehmen entwickeln sich vom klassischen Edelstahlerzeuger und
-verarbeiter, hin zum Problemlöser mit hoher Engineering- und
Servicekompetenz”, betont Schmidt-Krayer. “Diese Ausrichtung ergänzen
wir optimal mit unserem Forschungs- und Entwicklungsbereich, der mit
innovativen Werkstoffen vorhandene Anwendungen optimiert oder uns
neue Marktsegmente erschließt.”

Schmidt + Clemens ist führender Produzent von
Edelstahl-Komponenten. Hauptabsatzgebiete der Unternehmensgruppe sind
die Petrochemie, Trenntechnik, Energietechnik, die Pumpenindustrie
sowie die Strangpress- und Walzentechnik.

Pressekontakt:
Schmidt + Clemens GmbH + Co. KG
Lars Niemczewski, Pressesprecher
Postfach 11 40
51789 Lindlar, Deutschland
presse(at)schmidt-clemens.de
+49 2266 92-333
www.schmidt-clemens.de

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/66229/2245757/mit-schwung-ins-neue-jahr-bilanzpressekonferenz-der-schmidt-clemens-gruppe/api