Kreditvermittlung und deutlichere Angaben in Sachen Kredite

Heute ist das neue Kreditrecht in Kraft getreten und soll mit einer neuen Verbraucherrichtlinie endlich Schutz gewährleisten für Kreditnehmer. Bislang waren es gerade Lockvogelangebote, auf die Kreditnehmer nur allzu gerne hereinfielen. Und dann am Schluss auf horrenden Zinsen sitzengeblieben sind.

Gerade beim Thema Kreditvermittlung war dies immer so eine Sache. Hier wurde von nicht ganz so seriösen „Vermittlern“ mit Zinsen geworben, die weit unter dem lagen, was dann tatsächlich an Kreditzinsen anfiel und an Kosten berechnet wurde.

Inzwischen hat auch der Kreditvermittler creditolo, einer der seriösen Vermittler der Kreditbranche, seine Eckdaten veröffentlicht. Diese wollten wir unseren Lesern nicht vorenthalten, da endlich klare Fakten geschaffen wurden. Und wir finden: Die Kreditzinsen sind durchaus in einem passablen Rahmen!

creditolo – Die Eckdaten gemäß der neuen EU-Verbraucherkreditrichtlinie

Mindestangaben:

– Nettodarlehensbetrag: 1.000 bis 100.000 Euro
– Sollzinssatz: ab 4,80% p.a. (fest, bonitätsabhängig)
– effektiver Jahreszins: ab 4,91% p.a.
– Laufzeiten: 12 bis 120 Monate
– zzgl. Bearbeitungsentgelt der Bank

Repräsentatives Beispiel:

Bei einem Nettodarlehensbetrag von 5.000 EUR und einer Laufzeit von 72 Monaten erhalten zwei Drittel der Kunden von creditolo voraussichtlich einen effektiven Jahreszins von 9,97% oder günstiger (gebundener Sollzinssatz 8,82% p.a. zzgl. 100 EUR Bearbeitungsentgelt der Bank).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*