Gold zu Weihnachten verschenken?

Nur noch wenige Tage ist es bis Weihnachten, und immer noch sind zahlreiche Bundesbürger damit beschäftigt, die richtigen Weihnachtsgeschenke zu finden. Dabei kommt auch das Thema Gold und Goldgeschenke ins Spiel. Kürzlich hat der Bundesverband deutscher Banken, BdB, einige Tipps zu wertbeständigen Geschenken gegeben. Wichtig sind dabei vor allem folgende Punkte:

Goldkauf ist Vertrauenssache. Das heißt, Gold sollte nicht einfach irgendwo erworben werden, sondern bei seriösen Händlern. Vor allem Banken garantieren dafür, dass die von ihnen angebotenen und zu veräußernden Goldmünzen und Goldbarren echt sind.

Das Thema Steuer. Gold ist nicht immer mehrwertsteuerfrei. Das heißt: es gibt nur handelsübliche Goldmünzen und Goldbarren steuerfrei zu kaufen, die nach dem Jahr 1800 geprägt wurden, oder aber gesetzliche Zahlungsmittel waren oder sind, und deren Preis auf dem Markt sich im Wesentlichen nach dem Gehalt von Gold richtet. Auf Goldschmuck und andere Goldmünzen fällt hingegen Mehrwertsteuer an.

Je kleiner die Stückelung, desto teurer sind Goldmünzen und Goldbarren. Was übrigens auch für Silbermünzen und Silberbarren gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*