Baufinanzierung ohne Schufa aufnehmen?

Immer wieder liest man sie im Internet oder bekommt sie gar per Brief direkt ins Haus geliefert, wie Werbung für Kredite ohne Schufa. Da wird dann auch gerne mit dem Arbeitslosenkredit geworben oder mit dem Hausfrauenkredit und dem Kredit für Hartz IV-Empfänger. Die es aber in Wirklichkeit alle nicht gibt. Denn: Kreditvermittler, die schufafreie Kredite vermitteln, bieten diese in der Regel nur für Kreditnehmer an, die auch ein geregeltes Einkommen vorweisen können. Es sei denn, jemand bringt einen solventen Bürgen gleich mit bei der Kreditanfrage, darauf lässt sich jedoch nicht jeder seriöse Kreditvermittler ein. Doch wie sieht es eigentlich aus mit der Baufinanzierung ohne Schufa?

Je schlimmer die Not, desto größer sind oftmals auch die Wünsche, finanziell wieder ins Reine zu kommen – oder aber trotz vorhandener Schulden weiter flüssig zu sein. Da kommt dann gerne auch der schufafreie Baukredit ins Gespräch, der jedoch alles andere als real und normalerweise nur reines Wunschdenken ist. Kredite ohne Schufa sind nur mit begrenztem Kreditvolumen erhältlich, je nach Kreditvermittler kann der mögliche Kreditbetrag bei bis auf 5.000 Euro liegen, mehr Geld mit einem schufafreien Kredit aufzunehmen ist jedoch eher nicht möglich.

Dies hat auch einen einfachen Grund: Ist der Kredit ohne Schufa, erfolgen weder über Kreditanfrage noch über das Kreditangebot noch über den Kunden selbst Abfragen bzw. Nachrichten an die Schufa. Deshalb weiß weder der Kreditvermittler noch die kreditgebende Bank, wie viel Schulden möglicherweise schon vorhanden sind beim Kreditnehmer. Deshalb geht man dann auch lieber auf Nummer sicher und begrenzt den Kreditbetrag deutlich auf einen solchen maximalen Kreditbetrag für Kredite ohne Schufa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*