Bank of Scotland senkt Tagesgeldzinsen

Die Bank of Scotland senkt zum 29. Juni 2012 ihre Tagesgeldzinsen, dies gab die britische Bank soeben bekannt. Damit senkt wieder einer der Topanbieter die Zinsen, und der Tagesgeldvergleich verändert sich wieder.

Nur noch 2,25 Prozent Zinsen p.a. gibt es dann anstatt wie im Moment noch 2,40 Prohent p.a.

Gleich bleibt hingegen das Startguthaben bei der Bank of Scotland. Noch bis zum 5. August 2012 gibt es 30 Euro Prämie für Neukunden, die ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland eröffnen.

Erst kürzlich hatte die Bank of Scotland die Zinsen für ihre Festgeldanlagen gesenkt.