Auch im Juli weiterer Rückgang der Erwerbstätigenzahl

Die Zahl der Erwerbstätigen in unserem Land ist weiter im Sinken. Dies bestätigt heute auch das Statistische Bundesamt, als es die vorläufigen Berechnungen zur Erwerbstätigenzahl für den vergangenen Monat vorlegte.

Juli 2009: Weiterhin moderater Rückgang der Erwerbstätigenzahl

Im Juli 2009 waren nach vorläufigen Berechnungen des
Statistischen Bundesamtes (Destatis) 40 Millionen Personen mit Wohnort
in Deutschland erwerbstätig. Dies entspricht im Vorjahresvergleich einer
Abnahme um 150 000 Personen (- 0,4%).

Auch im Vergleich mit dem Vormonat Juni war im Juli 2009 ein Rückgang zu
verzeichnen: Die Zahl der Erwerbstätigen sank um 98 000 (- 0,2%).
Saisonbereinigt, das heißt nach rechnerischer Ausblendung üblicher
jahreszeitlich bedingter Schwankungen, waren im Juli 2009 in Deutschland
40,11 Millionen Personen erwerbstätig. Damit waren saisonbereinigt
gegenüber dem Vormonat Juni 34 000 Personen (- 0,1%) weniger
erwerbstätig. Im Juni 2009 war die saisonbereinigte Erwerbstätigenzahl
gegenüber dem Vormonat Mai um 44 000 Personen (- 0,1%) zurückgegangen.
Vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise fällt der seit einigen Monaten
beobachtbare Rückgang der Erwerbstätigenzahl damit nach wie vor gering
aus. Dabei dürfte die Inanspruchnahme der Kurzarbeit erneut die
negativen konjunkturellen Effekte auf die Erwerbstätigkeit abgemildert
haben.“ (Quelle: Destatis)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*