Was die Leitzinssenkung für Sparer bedeutet

Die Europäische Zentralbank hat heute einen beispiellosen Schritt vorgenommen und unter dem Ratsvorsitz von EZB-Präsident Mario Draghi den Leitzins auf nur noch 0,50 Prozent gesenkt. Doch was bedeutet die Leitzinssenkung für Sparer?

Bereits in den letzten Monaten sanken die Zinsen für Tagesgeldkonten und Festgeldkonten immer weiter, obwohl der Leitzins das letzte Mal im Juli des vergangenen Jahres gesenkt wurde. Durch den niedrigen Leitzins benötigten die Banken das Geld ihrer Kunden zur Refinanzierung immer weniger und senkten entsprechend die Zinsen für Spareinlagen wie Tagesgeld und Festgeld immer weiter.

Durch die neuerliche Leitzinssenkung ist von einem weiteren Zinsrutsch auszugehen, wann dieser ein Ende findet, ist bislang nicht vorhersehbar. Für Sparer ist es deshalb vielleicht wichtiger denn je, sich genau zu überlegen, wie und wo sie ihr Geld ansparen möchten und welches Tagesgeldkonto und welches neu zu eröffnende Festgeldkonto nun überhaupt noch Sinn macht bei voraussichtlich weiter deutlich sinkendem Zinsniveau gerade bei diesen beiden Anlagearten.

Eine Antwort auf „Was die Leitzinssenkung für Sparer bedeutet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*