Home » Allgemein, Auto, Sport

#Volkswagen mit Partner des Fußballs online #Fußball #Auto #WOB #S04 #SVW

8 April 2016 Keine Kommentare

Der Wolfsburger Autobauer Volkswagen ist mit „Partner des Fußballs“ nun auch im Internet an den Start gegangen. Dies teilte VW heute mit.

Volkswagen geht als „Partner des Fußballs“ mit Homepage und auf Facebook online

• Großes Engagement der Automarke in der Sportart erhält ein digitales Zuhause

• Information, Diskussion und Mehrwerte für Fans

Unter dem Motto „Partner des Fußballs“ fasst Volkswagen sein breites Wirken in der Sportart zusammen. Jetzt spiegelt sich dieses Engagement auch im Internet wider: Unter der Internetadresse www.partnerdesfussballs.de sowie unter demselben Begriff auf Facebook können sich Fans ab sofort informieren und mit der Automarke über ihre Leidenschaft für den Fußball ins Gespräch kommen.

Näher am Spiel. Näher am Verein. Näher am Fan. – Das ist die Mission von Volkswagen für seine jüngsten Online-Auftritte. Seit 2011 wird „Partner des Fußballs“ als Oberbegriff für sämtlichen Einsatz des Unternehmens auf und neben dem Fußballplatz verwendet. Und nun auch im Internet: Denn Homepage und Facebook-Seite geben den vielen Inhalten ein digitales Zuhause. Unter partnerdesfussballs.de findet sich alles wieder, was Volkswagen im Fußball unterstützt: Vereine von den Amateurklassen bis zur Bundesliga, der DFB-Pokal, Nachwuchsinitiativen und Fußballkultur. Dazu gibt es Aktionen, Gewinnspiele und vieles mehr, was für zusätzliche Attraktivität sorgt.

Auf Augenhöhe wird künftig mit den Nutzern über Fußball diskutiert, zudem werden Mehrwerte für Fans geschaffen, die Volkswagen durch seine facettenreichen Partnerschaften in dieser Sportart erzielen kann. So starten die Seiten gleich mit dem Aufruf zu den Volkswagen ALLSTAR GAMES, für die Spieler gesucht werden, die gegen die Traditionsmannschaften vom VfL Wolfsburg, FC Schalke 04 und SV Werder Bremen antreten wollen. Dabei werden sie mit neuester Technik von Profis der drei Vereine gecoacht, darunter Julian Draxler, Zlatko Junuzović und Gerald Asamoah.“

Quelle Pressemitteilung: Volkswagen


Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>