Unwetter, Sturm und Starkregen in Deutschland – welche Versicherung kommt für die Unwetterschäden auf?

Erst hat es Süddeutschland erwischt, dann kam das Unwetter auch nach Norddeutschland. Für die Versicherten ist es nun wichtig, zu wissen, welche Versicherung bei welchem Schaden leistet.

Elementarschadenversicherung

Die Elementarschadenversicherung leistet dann, wenn es durch Starkregen zu Überschwemmungen und/oder Erdrutschen kommt.

Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung kommt für Schäden auf, wenn ein Sturm Dachziegel abdeckt, Fassaden beschädigt oder Fensterscheiben zerbricht. Damit die Versicherung im Falle solcher Schäden zahlt, muss mindestens Windstärke 8 erreicht sein.

Hausratversicherung

Die Hausratversicherung ist für die Versicherung der Schäden am Wohnungsinventar zuständig. Diese zahlt dann, wenn Elektrogeräte nach Blitzschlag durch einen Überspannungsschaden kaputt sind.

Autoversicherung

Entstehen am Auto Schäden, die durch Hagel, Sturm oder einen Blitzeinschlag entstanden sind, zahlt die Teilkaskoversicherung. Je nach Schaden wird dieser auch komplett von der Autoversicherung übernommen.

Wichtig ist:

Die Schäden umgehend! der jeweiligen Versicherung zu melden, und möglichst mit Fotos und Videos zu dokumentieren, damit es auch zu einer Schadensregulierung kommen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*