Home » Allgemein, Unternehmen

Unternehmensnachfolge planen

16 November 2016 Keine Kommentare

Die Nachfolgeregelung und die finanziellen Planungen sind bei Unternehmen wichtig. Vor allem bei Familienunternehmen spielt die Nachfolge eine wichtige Rolle. Doch auch die Geschäftsübernahme durch Mitarbeiter oder durch einen Investor bedarf verschiedener, sorgfältiger Planungen. Der Übergang vom Unternehmensoberhaupt zu seinem Nachfolger oder seiner Nachfolgerin kann sich über Jahre hinziehen. Umso wichtiger ist es, in dieser Zeit gut zu planen, und all die Punkte zu bedenken, die wichtig sind.

Unternehmensnachfolge in der Familie

Ist in der Familie eine Nachfolge möglich, können Kinder oder Enkel das neue Betriebsoberhaupt werden. Wie bei allen anderen Möglichkeiten der Nachfolgeregelung ist die genaue Kenntnis des Unternehmens wichtig.

Auch die Finanzplanung spielt dabei eine große Rolle. Soll ein neuer Geschäftsführer eingestellt werden, oder soll der Nachfolger komplett allein das sagen haben. Soll es neue Prokura geben, die generell gelten, oder nur zum Teil gelten. Soll das Unternehmen aufgrund mehrerer Erben in verschiedene Teile aufgespalten werden?

Bei der Unternehmensnachfolge gilt es viele Dinge zu beachten, wichtig ist es da, bei der Planung der Nachfolgeregelung den richtigen Partner an der Seite zu haben.

Übernahme des Unternehmens durch Mitarbeiter

Neben der Nachfolge innerhalb der Familie gibt es noch andere Möglichkeiten. Eine davon ist die Übernahme des Betriebs durch die Mitarbeiter. Hier gilt ebenfalls, dass alles gut geplant werden will. Schließlich soll das Unternehmen auch in vielen Jahren noch Bestand haben. Wichtig ist deshalb auch das Einsetzen eines Geschäftsführer, der die Interessen der Mitarbeiter, welche Anteile halten, aber auch des gesamten Unternehmens vertritt.

Ein Investor steigt ein – und übernimmt

Die Planung der Nachfolge kann auch vorsehen, dass weder ein Familienangehöriger, noch die Mitarbeiter das Unternehmen übernehmen. Stattdessen steigt ein Dritter ein, ein Investor von außen. Auch hier gilt: die Übernahme will gut geplant sein, damit das Unternehmen im Sinne des Gründers und/oder letzten Unternehmensoberhauptes weitergeführt wird.

Unternehmensnachfolge bedeutet sorgfältige Planung

Ob ein Unternehmen klein oder groß ist, ohne eine gründliche Planung kann die Nachfolge schief gehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand aus der Familie den Betrieb übernimmt, Mitarbeiter Anteile erwerben, und das Unternehmen in Zukunft von den eigenen Mitarbeitern geführt wird, oder ob ein Investor die Nachfolge übernimmt. Die Nachfolgeregelung bedarf Planung in vielen Bereichen, von den Finanzen über den Materialeinkauf bis hin zu möglicherweise neuen Einstellungen, oder anderen Änderungen im Betrieb.


Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>