TÜV SÜD: Kfz-Geschäft in Südafrika nimmt weiter Fahrt auf / Eine Million Fahrzeuguntersuchungen durch Partner AVTS (BILD)

München/Kapstadt (ots) –

TÜV SÜD baut sein Mobilitätsgeschäft in Südafrika konsequent aus.
AVTS Roadworthy Station, Partner im Kfz-Prüfmarkt, hat mit 1 Million
Fahrzeuguntersuchungen eine bedeutende Wegmarke passiert. Die beiden
Partner sind optimal auf die Einführung der periodischen
Fahrzeuguntersuchung vorbereitet. Ausgedehnt werden zudem die
freiwirtschaftlichen Dienstleistungen für Unternehmen wie
Privatkunden.

„Wir können sofort loslegen mit der periodischen
Fahrzeuguntersuchung in Südafrika. Wir sind bereit“, unterstreichen
Viktor F. Metz, CFO der TÜV SÜD Auto Service GmbH, und Ferose Oaten,
Managing Director und Gründerin von AVTS. In Südafrika wird derzeit
eine Gesetzesvorlage diskutiert, alle über zehn Jahre alten Fahrzeuge
im Zwei-Jahres-Turnus von neutraler Seite untersuchen zu lassen.
Bislang beschränkt sich die Pflicht zum Fahrzeug-Check auf gewerblich
genutzte Fahrzeuge. Privatwagen müssen lediglich bei einem
Halterwechsel zur technischen Prüfung vorgeführt werden. TÜV
SÜD-Partner AVTS hat mit sieben Prüfstationen in der wachstumsstarken
und verhältnismäßig wohlhabenden Region Kapstadt intensive
Erfahrungen bei Fahrzeugtests gesammelt. Inzwischen ist die
Millionen-Grenze überschritten. „Die Partnerschaft auf dem
Wachstumsmarkt Südafrika bewährt sich – wir werden unsere
Marktführerschaft in Kapstadt und unser Geschäft in anderen Provinzen
ausbauen“, so Viktor F. Metz. AVTS ist als einzige Teststationskette
in Südafrika mit einer ISO 9000-Zertifizierung sehr gut auf dem Markt
etabliert, hat in den vergangenen Monaten sämtliche Prüfstationen
modernisiert. Die Infrastruktur für die regelmäßig wiederkehrende
Untersuchung von Privatfahrzeugen steht.

Inzwischen bietet AVTS auch ein Gebrauchtwagengutachten an, das
AVTS PPA (Pre-Purchase Assessment). „Damit können wir weiter zur
Sicherheit im südafrikanischen Straßenverkehr beitragen und beim
Gebrauchtwagenkauf klare Orientierung bieten“, merkt Ferose Oaten an.
TÜV SÜD wird zudem umfassende Dienstleistungen für Autohäuser,
Transport- und Busgewerbe anbieten – mit einem Spektrum von
Fahrzeugmanagement bis Zulassungsservice. „Auch hier sehen wir im
südafrikanischen Markt großes Potenzial“, sagt Norman van Oudtshoorn,
CEO der TUV SUD South Africa Holding.

Pressekontakt:
Frank Volk
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation
Westendstraße 199
80686 München
Tel.: +49 (0) 89 / 57 91 – 16 67
Fax: +49 (0) 89 / 57 91 – 22 69
E-Mail: frank.volk@tuev-sued.de
Internet: www.tuev-sued.de

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/38406/2245667/tuev-sued-kfz-geschaeft-in-suedafrika-nimmt-weiter-fahrt-auf-eine-million-fahrzeuguntersuchungen/api