TÜV Rheinland erweitert Anteil an US-amerikanischem Prüfdienstleister für Hersteller von Druckbehältern / Beteiligung an TUV Rheinland AIA Services auf 80 Prozent erhöht

Köln (ots) – TÜV Rheinland hat seinen Anteil am texanischen
Prüfdienstleister AIA Services von 25 Prozent auf 80 Prozent erhöht.
Das Unternehmen ist mit seinen 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
insbesondere in Nord- und Mittelamerika tätig und hält
Akkreditierungen gemäß ASME-Standard.

Die Prüfung und Zertifizierung nach dem ASME-Standard wird
international in zahlreichen Ländern angewendet und ist neben dem
europäischen PED Standard einer der beiden globalen Standards für die
Prüfung von Druckbehältern.

Dr.-Ing. Manfred Bayerlein, Vorstandsvorsitzender der TÜV
Rheinland AG: „Dieser unternehmerische Schritt ist für viele unserer
Kunden und für uns wichtig. Jetzt verfügen wir über eigene,
unabhängige Akkreditierungen in den beiden Standards und können noch
besser global agieren, denn der Bedarf an einer neutralen Prüfung von
entsprechenden Anlagen steigt weiter an.“

Die weltweite Bedeutung der Anteilserhöhung an AIA Services hebt
Stephan Schmitt, Chief International Officer TÜV Rheinland hervor:
„Auch die Zahl der Produzenten, die nach diesem international
anerkannten US-amerikanischen Standard fertigen, wächst global.
Künftig bieten wir Herstellern in allen relevanten Märkten Service
aus einer Hand. Das gilt für die Zertifizierung der Produktion und
der Produkte.“

TÜV Rheinland ist bereits einer der führenden Dienstleister zur
Zertifizierung von Geräten und Anlagen nach der Europäischen
Druckgeräterichtlinie (PED). Das Unternehmen prüft Industrieanlagen
seit seiner Gründung vor 140 Jahren und beschäftigt weltweit rund
4.000 Experten im Geschäftsbereich Industrie Service.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Hartmut Müller-Gerbes, Presse, Tel.: 0221/806-2657
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/31385/2245984/tuev-rheinland-erweitert-anteil-an-us-amerikanischem-pruefdienstleister-fuer-hersteller-von/api