Steht Griechenland vor der Staatspleite? – Bricht die Weltwirtschaft bald zusammen?

Morgen tritt der Rat der Europäischen Zentralbank zusammen, um über die kommenden geldpolitischen Maßnahmen zu beraten. Ein wichtiges Thema wird dabei neben dem Leitzins, und eine weitere Senkung, sowie eine weitere mögliche Erhöhung des Strafzinses für Bankeinlagen bei der EZB der Ankauf von Ramschpapieren vom von der Pleite möglicherweise immer noch bedrohten Griechenland. „Steht Griechenland vor der Staatspleite? – Bricht die Weltwirtschaft bald zusammen?“ weiterlesen

Schuldenschnitt und Sparerenteignung: Jetzt Gold und Silber kaufen?

Waren es nur Untergangspropheten, die seit Jahren das Ende der Euro-Zone vorausgesagt haben und das Ende der Finanzwelt, wie wir sie nun kennen. Auch wir waren darunter, und haben seit Griechenland die Lage sehr kritisch gesehen, nie damit aufgehört, sie kritisch zu sehen und werden nun, angesichts der aktuellen Nachrichten, bestätigt in unserem Denken. Von Schuldenschnitt und Sparerenteignung ist nun die Rede, vom möglichen Banken-Crash in Bulgarien und der Internationale Währungsfonds drängt die EZB zum Kauf von Anleihen, was einen weiteren Schritt über den Abgrund hinaus bedeuten dürfte. Denn den letzten Schritt in den Abgrund haben wir, bzw. die Entscheider, längst gemacht, indem Griechenland nicht in die Pleite geschickt und aus der Euro-Zone ausgeschlossen wurde, sondern mit Milliardenbeträge „gerettet“ wurde. „Schuldenschnitt und Sparerenteignung: Jetzt Gold und Silber kaufen?“ weiterlesen

Den USA droht wieder einmal die Zahlungsunfähigkeit

Das Thema Schuldenobergrenze ist in den USA bereits seit Jahren DAS Thema. Durch die Kompromissunfähigkeit beider politischer Lager sind längst die Auswirkungen zu spüren, welche das letzte Erreichen der Schuldenobergrenze mit sich gebracht hat. Doch es droht noch schlimmer zu werden, zum 17. Oktober 2013 droht die nächste Zahlungsunfähigkeit. „Den USA droht wieder einmal die Zahlungsunfähigkeit“ weiterlesen

Eurokrise Wie hoch sind die Kosten bei einer Zahlungsunfähigkeit Griechenlands wirklich?

In dieser Woche hat das ifo Institut für Wirtschaftsforschung die Kosten einer Zahlungsunfähigkeit Griechenlands berechnet (wir haben darüber berichtet, siehe hier…), nun kam Kritik von Seiten des Bundesfinanzministers Wolfgang Schäuble in der „Welt am Sonntag“, gegen die sich das ifo in einer Presseerklärung wehrt. „Eurokrise Wie hoch sind die Kosten bei einer Zahlungsunfähigkeit Griechenlands wirklich?“ weiterlesen

Deutschland auf dem Weg zur Staatspleite?

Bislang steht Deutschland bei den großen Ratingagenturen mit einem Top-Rating da und hat auf den Kapitalmärkten bislang keine Probleme, an frische Kredite zu kommen, und das inzwischen teilweise sogar mit negativer Verzinsung. Doch diese Zeiten könnten sich früher oder später ändern, wenn die Anleger anfangen, auf die kritischen Stimmen der Ratingagenturen zu hören. „Deutschland auf dem Weg zur Staatspleite?“ weiterlesen

Zukunft des Euro: Wird Griechenland zu Tode gespart?

In Krisenzeiten zu investieren, bedeutet, auf die Zukunft zu setzen. Was für einzelne Unternehmen gilt, kann durchaus auch im volkswirtschaftlichen Sinne gesehen werden. Die Zukunft des Euro hängt stark von der Zukunft Griechenlands ab – doch was wird aus dem Land am Mittelmeer, das sich zu „Tode“ sparen muss, um weitere Finanzhilfen zu erhalten? „Zukunft des Euro: Wird Griechenland zu Tode gespart?“ weiterlesen