Auf Edelmetalle setzen statt auf Niedrigzinsen – Gold und Silber als Krisenvorsorge

Die Tagesgeldzinsen sind niedrig. Zum Teil gibt es gar keine Zinsen mehr für das Tagesgeld. Beim Festgeld sieht es nur wenig besser aus. Deutsche Anleger suchen deshalb nach neuen Möglichkeiten, ihr Geld sicher anzulegen. Statt auf Niedrigzinsen zu setzen, kann in Gold und Silber investiert werden. Edelmetalle sind zwar keine 100 prozentig sichere Anlage, wie es beim Tagesgeld und Festgeld bis zum Erreichen der maximalen Einlagensicherheitssumme der Fall ist. Oder wie es zumindest suggeriert wird, zu 100 Prozent sicher zu sein. Dafür kann der Wert eines Edelmetalls nie ganz verloren geht. Egal ob Gold oder Silber, in physischer Form behalten beide zumindest ihren Materialwert bei. Beides unabhängig von den Wertschwankungen einer solchen Geldanlage, und den möglichen Wertverlusten. „Auf Edelmetalle setzen statt auf Niedrigzinsen – Gold und Silber als Krisenvorsorge“ weiterlesen

Strafzinsen für Sparer – Akzeptieren, Bank wechseln oder Anlageart wechseln?

Immer mehr Banken führen Strafzinsen für höhere Anlagebeträge auf Tagesgeldkonten und Girokonten ein. Noch liegen diese Beträge über den von Kleinsparern. Doch ist die Tür für Strafzinsen auf Spareinlagen und Sichteinlagen erst einmal geöffnet… Dann wird sie eines Tages noch viel mehr Sparer betreffen. „Strafzinsen für Sparer – Akzeptieren, Bank wechseln oder Anlageart wechseln?“ weiterlesen

Wende beim Goldpreis? – Preisrutsch zum Wochenende

Die Goldpreisperformance 2016 konnte sich bislang sehen lassen. Im laufenden Jahr hat der Goldpreis um knapp 25 Prozent zugelegt, innerhalb der letzten sechs Monate um gut 14 Prozent. Während die Goldpreisentwicklung unter anderem vom Brexit-Votum befeuert wurde, zeigt sich langsam ein anderes Bild. Zum Wochenende hin kam es zu einem Preisrutsch beim Gold. Der Preis für die Feinunze Gold sank um 1,88 Prozent auf nur noch 1.335,60 Dollar – ein Minus von 25,60 Dollar. „Wende beim Goldpreis? – Preisrutsch zum Wochenende“ weiterlesen

Silberpreisentwicklung im Juli 2016 – Fällt die Marke von 20 Dollar?

Der Silberpreis ist zum Wochenende hin stark anstiegen. Den ersten Handelstag im Juli 2016, und den zuletzt letzten Handelstag der Woche beendete das Silber mit einem deutlichen Plus. Der Preis für die Feinunze Silber ist um 6,34 Prozent gestiegen, und hat damit binnen einer Woche um fast 10,00 Prozent zugelegt. Die Handelswoche beendete der Silberpreis mit einem Plus von 1,18 Dollar je Feinunze auf 19,54 Dollar. Damit legte der Silberpreis zum Julibeginn noch deutlicher zu als der Goldpreis, der ebenfalls mit einer positiven Entwicklung in den Juli startete. „Silberpreisentwicklung im Juli 2016 – Fällt die Marke von 20 Dollar?“ weiterlesen

DAX verliert nach Brexit-Entscheidung weiter – Bitcoin und Gold mit Preisanstieg

Der DAX muss auch zu Beginn der ersten Handelswoche nach dem Referendum weiter Einbußen hinnehmen. Am Freitag schloss der Handel nach der Brexit-Entscheidung mit einem Minus von 6,82 Prozent auf nur noch 9.557,16 Punkten. Zur Eröffnung des heutigen Handelstages lag der deutsche Leitindex auf nur noch 9.516,92 Punkten, und musste bis jetzt (Stand 27. Juni 2016, 12:09:40 Uhr) 1,57 Prozent und 149,91 Punkte abgeben. Der Kurs des DAX lag damit zum genannten Zeitpunkt auf nur noch 9.407,25 Punkten. „DAX verliert nach Brexit-Entscheidung weiter – Bitcoin und Gold mit Preisanstieg“ weiterlesen

Anleger flüchten nach Brexit-Entscheidung in Sachwerte

Nach mehr als vier Jahrzehnten EU-Mitgliedschaft hat das Referendum in Großbritannien die Entscheidung für den Exit gebracht. Der Brexit ist zeitlich noch nicht geregelt, doch allein die Austrittsentscheidung der Mehrheit der Briten hat weltweit zu einem Chaos an den Finanzmärkten geführt. Nach der Brexit-Entscheidung flüchten die Anleger aus Aktien, und einem Teil von Devisen, und setzen lieber auf Sachwerte wie Gold und Silber, Immobilien und Diamanten, und in andere Sachwerte. „Anleger flüchten nach Brexit-Entscheidung in Sachwerte“ weiterlesen

Bevor das Bargeldverbot kommt, Gold und Silber kaufen?

Dem Bargeld geht es an den Kragen. Was in anderen Staaten bereits an der Tagesordnung ist, wird vielleicht auch in Deutschland bald zur Tatsache werden: die Begrenzung von Bargeld bei Zahlungen. Ist dies erst einmal umgesetzt, könnte dieser Betrag, der im Moment als 5.000 Euro benannt wird, immer niedriger angesetzt werden. Eines Tages kommt es dann auch in Deutschland, das Bargeldverbot, um Geldflüsse nahtlos nachvollziehen zu können, wenn nur noch elektronische Zahlungen mit Kreditkarten, EC-Karten und per Überweisung möglich sind. „Bevor das Bargeldverbot kommt, Gold und Silber kaufen?“ weiterlesen

Gold und Silber bald gesetzliche Zahlungsmittel?

In den USA tut sich ein neuer Wind auf, der durchaus bemerkenswert ist. Wie mittlerweile bekannt wurde, wurde im Repräsentantenhaus des US-Bundesstaates Washington ein Gesetzentwurfs seitens einiger Abgeordneter aus den Reihen der Republikaner. Welcher besagt, dass Gold und Silber wieder als gesetzliche Zahlungsmittel eingeführt werden. Mit Gold und Silber als Währung soll eine Alternative zur regulären Dollar-Währung geschaffen werden. „Gold und Silber bald gesetzliche Zahlungsmittel?“ weiterlesen

Silberpreis gibt nach

Die Silberpreisentwicklung im März 2015 hat sich zum Wochenende alles andere als von einer sonnigen Seite gezeigt. Zwar ging es dem Silberpreis nicht ganz so deutlich bergab wie mit dem Goldpreis, der zum Handelsende mehr als zwei Prozent verloren hatte. Doch ein Minus von mehr als ein Prozent muss auch der Silberpreis hinnehmen, und damit zugleich einen Rutsch unter die Marke von 16 Dollar. „Silberpreis gibt nach“ weiterlesen