Sberbank will Geld für den geplatzten Opel-Kauf von General Motors

„Uns sind erhebliche Kosten entstanden“, sagte der Chef der Sberbank, German Gref dem russischen TV-Sender „Westi“. „Neun Monate Verhandlungen, 9000 einzeln vorbereitete Vertragsseiten waren zur Unterzeichnung fertig. Zwei Tage vor dem Deal blies GM das alles ab“. Und sowohl die Sberbank, als auch ihr Partner, der Autozulieferer Magna, sahen in die Röhre. „Sberbank will Geld für den geplatzten Opel-Kauf von General Motors“ weiterlesen