Top Ten Geldanlage im April 2016 – Girokonto vorn, Fonds und Aktien abgeschlagen

Die Zinsen können besser sein. Dennoch ist die Sparneigung im April 2016 laut comdirect Spar- und Anlageindex auf ein neues 12-Monatshoch gestiegen. Zu den beliebtesten Anlagearten zählten im vergangenen Monat das Girokonto mit 60 Prozent, das Sparbuch mit 54 Prozent und das Tagesgeld mit 40 Prozent. Abgeschlagen landen Fonds mit 19 Prozent und Aktien mit 17 Prozent auf den Plätzen neun und zehn. „Top Ten Geldanlage im April 2016 – Girokonto vorn, Fonds und Aktien abgeschlagen“ weiterlesen

Lebensversicherung jetzt kündigen oder verkaufen?

Nach dem dramatischen Ergebnis des Lebensversicherung und private Rentenversicherung Test der zur Stiftung Warentest gehörenden Zeitschrift Finanztest stellt sich für Verbraucher die Frage, was sie mit ihrer Lebensversicherung machen sollen. Sollen sie wirklich abwarten, bis sie möglicherweise in ein paar Jahren einen deutlich geringeren Ertrag als jahrelang oder jahrzehntelang erwartet von ihrer Versicherung erhalten. Oder sollen sie ihre Lebensversicherung jetzt kündigen oder verkaufen? „Lebensversicherung jetzt kündigen oder verkaufen?“ weiterlesen

Lebensversicherung Versicherer erfüllen Auszahlungserwartungen nicht

Die Zeitschrift „Finanztest“ hat Verträge zu Lebensversicherungen und privaten Rentenversicherungen unter die Lupe genommen, und dabei festgestellt, dass sich die Überschussangaben zu Beginn des Vertrag als „Fehlschuss“ erwiesen haben. Langjährige Versicherte erhalten nach Angaben der Test bis zu „knapp 50 Prozent weniger Leistung“, als ihnen einstmals bei Vertragsabschluss „in Aussicht gestellt worden war“. „Lebensversicherung Versicherer erfüllen Auszahlungserwartungen nicht“ weiterlesen

Lebensversicherungen ohne Garantiezins werden zum Alltag

Sie waren einstmals fast ein Selbstläufer für die Versicherungen. Kapitalbildende Lebensversicherungen gingen weg wie warme Semmeln, wenn die Versicherungsvertreter und Versicherungen sie für die Altersvorsorge und für später anpriesen. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Einer der Gründe ist der in den vergangenen Jahren immer weiter gesunkene Garantiezins, der die Rendite aus den Kapitallebensversicherungen überschaubar gemacht hat. Die Kosten für diese Art von Lebensversicherungen blieben jedoch auf einem hohen Niveau. Inzwischen gibt es immer mehr Lebensversicherer, die gar keinen Garantiezins mehr für ihre Versicherungen anbieten. Das heißt im Klartext: der Versicherte kann sich nicht mehr darauf verlassen, was er am Ende der Laufzeit aus seinem Vertrag an Geld herausbekommt. Sind die Zeiten gut, bekommt er einen guten Ertrag, sind die Zeiten schlecht, kann die Sache gerade auch aufgrund der Kosten unter dem Strich ein Minusgeschäft werden. „Lebensversicherungen ohne Garantiezins werden zum Alltag“ weiterlesen

Lebensversicherung Garantiezins soll ab 2016 entfallen

Neue Verträge zur Kapital bildenden Lebensversicherung sollen ab 2016 nicht mehr den bei den Versicherten einst so beliebten Garantiezins enthalten. Dies berichtet das „Handelsblatt“ heute Abend. Die Bundesregierung will auf Basis von Solvency II, den neuen europäischen Eigenkapitalvorschriften, den Garantiezins bei Neuverträgen zur Lebensversicherung abschaffen. Gelten soll die Änderung bei der Lebensversicherung ab 1. Januar 2016. „Lebensversicherung Garantiezins soll ab 2016 entfallen“ weiterlesen

Risikolebensversicherung statt Kapitallebensversicherung?

Die Lebensversicherung hat es nicht mehr leicht, der Aufbau von Ersparnissen über eine Kapitallebensversicherung längst nicht mehr so einfach wie früher. Inzwischen geht gar die Angst vor der Pleite einiger Lebensversicherer um. Ist die Risikolebensversicherung damit möglicherweise die bessere Wahl als die Kapital bildende Lebensversicherung? „Risikolebensversicherung statt Kapitallebensversicherung?“ weiterlesen

Treibt die Niedrigzinspolitik der EZB uns alle in die Pleite?

Die Lebensversicherer in Deutschland haben mit Problemen zu kämpfen, die privaten Sparer bekommen kaum mehr Zinsen für ihre Ersparnisse, Unternehmen müssen teilweise Strafzinsen für ihre angelegten Gelder bezahlen. Treibt die Niedrigzinspolitik der EZB uns alle in die Pleite? Das ist die große Frage in diesen Tagen, in einer Zeit, in welcher es immer wichtiger wird, über die eigene Altersvorsorge nachzudenken. Und in der gerade Lebensversicherungen einen immer schwierigeren Stand in diesem Bereich haben, dank des niedrigen Garantiezinses und der immer schlechter werdenden Bedingungen für die Versicherer selbst, ihre Gelder noch verzinst anzulegen. „Treibt die Niedrigzinspolitik der EZB uns alle in die Pleite?“ weiterlesen

Grundgesetzänderung für Rettung der Lebensversicherungen

In Deutschland geht es zur Sache. Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank bedroht das Geld der Sparer, viele müssen mit sehr niedrigen Zinsen leben, zum Teil müssen Großanleger mittlerweile sogar Strafzinsen für ihre auf den Banken angelegten Gelder bezahlen. Es geht bergab mit der sicheren Geldanlage in Deutschland, und damit möglicherweise zugleich mit den Lebensversicherungen. Die einstmals als so sicher galten, mittlerweile droht den Versicherern in diesem Bereich jedoch viel Ungemach. Nach einigen wichtigen Änderungen bei den Bewertungsreserven und dem Garantiezins soll nun der nächste Streich folgen, eine Grundgesetzänderung für die Rettung der Lebensversicherungen soll her. „Grundgesetzänderung für Rettung der Lebensversicherungen“ weiterlesen

Lebensversicherungen in Deutschland bald Pleite?

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank macht den Lebensversicherern in Deutschland zu schaffen, dies ist offensichtlich. Deshalb wurde der Garantiezins für Kapitallebensversicherungen, der so genannte Höchstrechnungszins, zum 1. Januar 2015 auf nur noch 1,25 Prozent gesenkt. Zudem gab es weitere Änderungen bei der Lebensversicherung, unter anderem hinsichtlich der Beteiligung der Versicherten an den Bewertungsreserven ihrer Kapitallebensversicherung. „Lebensversicherungen in Deutschland bald Pleite?“ weiterlesen