Niedrige Kreditzinsen – bei passender Bonität

Wird aktuell auf verschiedene Kreditvergleiche geblickt, entdecken Verbraucher niedrige Zinsen. Inzwischen liegen die Kreditzinsen bei teilweise unter 3,00 Prozent p.a., was sich nach günstigen Krediten anhört. Diese niedrigen Zinsen gibt es jedoch nur bei passender Bonität. So mag es derzeit verlockend sein, nach günstigen Krediten Ausschau zu halten. Doch der Zinssatz, zu dem die Anfrage für einen Kredit gestellt wird, ist dann nicht immer auch im Kreditabschluss zu finden. Anders sieht es bei Bonitätsunabhängigen Zinsen aus. „Niedrige Kreditzinsen – bei passender Bonität“ weiterlesen

Leitzins bleibt gleich – Was wird aus den Kreditzinsen?

Der Rat der Europäischen Zentralbank hat sich heute dazu entschieden, den Leitzins vorerst nicht anzutasten. Bereits im September 2014 war der Leitzins um 10 Basispunkte auf nur noch 0,05 Prozent gesenkt worden. Der heutige Verbleib des Leitzinssatz auf diesem historischen Tief wirft natürlich Fragen auf, für Deutschlands Sparer wie auch Kreditnehmer. Was wird nun aus den Kreditzinsen? Werden die Zinsen für Ratenkredite trotzdem weiter sinken? Oder werden sie stagnieren oder gar steigen? Und wie sieht es mit der Entwicklung der Bauzinsen und Zinsen für Immobilienkredite aus? „Leitzins bleibt gleich – Was wird aus den Kreditzinsen?“ weiterlesen

Kurzfristige und langfristige Entwicklung der Bauzinsen

Heute hat der unabhängige Anbieter von Finanzdienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen, Dr. Klein, den neuesten Zinskommentar zur Entwicklung der Zinsen für Baufinanzierungen veröffentlicht. Dabei wird deutlich, dass die kurzfristige und langfristige Entwicklung der Zinsen für Baukredite aller Voraussicht nach unterschiedlich verlaufen wird. „Kurzfristige und langfristige Entwicklung der Bauzinsen“ weiterlesen

Nach der Leitzinssenkung: Sinken jetzt die Zinsen für Ratenkredite?

Es ist passiert, die EZB hat getan, was viele Experten und Anleger vermutet hatten: der Leitzins wurde von bislang 0,25 Prozent auf ein neues historisches Tief von nur noch 0,15 Prozent gesenkt. Zudem hat die Europäische Zentralbank erstmals in ihrer Geschichte einen Strafzins für die Einlagen von Banken beträgt, der minus 0,10 Prozent beträgt. Doch was wird nach der Leitzinssenkung aus den Sparzinsen und den Zinsen für Ratenkredite? Sinken diese in der Folge auch, oder werden nur die Zinsen für Tagesgelder, Festgeldkonten, Sparbücher und Co. weiter fallen, die Kreditzinsen jedoch auf dem gleichen Niveau wie bisher verbleiben? „Nach der Leitzinssenkung: Sinken jetzt die Zinsen für Ratenkredite?“ weiterlesen

Niedrigere Kreditzinsen dank Leitzinssenkung und Strafzins für Banken?

Die Europäische Zentralbank hat heute gleich zwei historische Entscheidungen gefällt. Zum einen wurde der Leitzins auf ein neues Rekordtief gesenkt, von bislang 0,25 Prozent auf nunmehr 0,15 Prozent. Zudem wurde ein Strafzins für die Bankeinlagen eingeführt, von minus 0,10 Prozent. Dies dürfte einen Einbruch bei den Sparzinsen bedeuten, könnte zugleich aber ein Sinken der Zinsen für Ratenkredite bedeuten. „Niedrigere Kreditzinsen dank Leitzinssenkung und Strafzins für Banken?“ weiterlesen

Sparzinsen im freien Fall – die Kreditzinsen und Dispozinsen aber nicht

Die Sparzinsen sind im freien Fall und werden es möglicherweise auch noch lange bleiben. Doch während die Banken massiv an den Zinsen für Tagesgeld und Festgeld schrauben und diese stetig weiter nach unten senken, tut sich nicht viel bei den Zinsen für Kredite und Dispokredite. Die Banken machen große Unterschiede und profitieren damit auf der einen Seite von den niedrigen Zinsen, die sie selbst für Kredite bezahlen müssen, geben dies jedoch nur begrenzt in Form von niedrigeren Kreditzinsen und Dispozinsen an ihre Kunden weiter. „Sparzinsen im freien Fall – die Kreditzinsen und Dispozinsen aber nicht“ weiterlesen