Finanzkrise der Krankenkassen und Engpass bei Rohstoffen

In den vergangenen Monaten hörten die Hiobsbotschaften nicht auf, die über unser Land hereinbrachen. Am Dienstagabend beschäftigt sich deshalb die ARD-Sendung „Plusminus“ mit einigen brisanten Themen. Es geht um die Finanzkrise der Krankenkassen und den Engpass bei Rohstoffen, über den wir vor einigen Tagen bereits berichtet hatten. Zudem stecken die Städte und Gemeinden in einer großen finanziellen Krise – und nicht wenige könnten in die Pleite gehen müssen. „Finanzkrise der Krankenkassen und Engpass bei Rohstoffen“ weiterlesen

Höhere Krankenkassenbeiträge – aber keine verbesserte Patientenversorgung?

Die Gesetzlichen Krankenkassen werden zum 1. Januar 2011 ihre Beiträge von 14,9 Prozent auf 15,5 Prozent anheben. Dabei bleibt jedoch eine Frage: Höhere Krankenkassenbeiträge – aber keine verbesserte Patientenversorgung? Die Verbraucherzentrale Bundesverband fordert nun eine Vertragsfreiheit für die Gesetzlichen Krankenkassen – und damit mehr Wertbewerb in der Vergütung der Hausärzte. „Höhere Krankenkassenbeiträge – aber keine verbesserte Patientenversorgung?“ weiterlesen

Erhöhung der Krankenkassenbeiträge 2011

Wie das „Handelsblatt“ berichtet, hat die die Koalition von CDU, CSU und FDP auf eine Erhöhung der Krankenkassenbeiträge verständigt. Von 14,9 Prozent soll der Beitragssatz für die Gesetzliche Krankenversicherung um 0,6 Prozent angehoben werden. Ab 2011 wird es dann wohl heißen, dass der Beitragssatz für die Krankenkasse dann 15,5 Prozent beträgt, die Zusatzbeiträge wohl aber weiter erhalten bleiben. „Erhöhung der Krankenkassenbeiträge 2011“ weiterlesen

Krankenkassen Zusatzbeiträge unnötig?

Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert dazu auf, mehr Effizienz in unserem Gesundheitssystem zu schaffen, um die Krankenkassen Zusatzbeiträge nicht mehr einfordern zu müssen. Steigende Ausgaben der GKV stehen sinkenden Einnahmen gegenüber, im Moment zahlt aber nur der Krankenversicherte drauf, die Verursacher der hohen Kosten, Ärzte, Apotheker, Krankenhäuser und Pharmaindustrie, machen ihre Hausaufgaben jedoch kaum bis gar nicht. „Krankenkassen Zusatzbeiträge unnötig?“ weiterlesen

Krankenkassenwechsel doch keine (eine) Alternative?

Die Krankenkassen Zusatzbeiträge haben bei vielen Versicherten für Ratlosigkeit gesorgt, und mehr als 250.000 gesetzlich Krankenversicherte haben daraufhin ihre Versicherung gekündigt. Dennoch schneiden die gesetzlichen Krankenkassen als Dienstleister sehr gut ab – weshalb 80 Prozent der dort Versicherten bei ihren Kassen bleiben, allen Zusatzbeiträgen zum Trotz. „Krankenkassenwechsel doch keine (eine) Alternative?“ weiterlesen