Kostenloses Girokonto oder Girokonto mit Kosten?

Die Banken zahlen schon seit längerer Zeit Strafzinsen für ihre Einlagen bei der Europäischen Zentralbank. Diese Kosten müssen wieder reinkommen. Die Folge: viele Banken haben das kostenlose Girokonto entweder ganz abgeschafft, oder bieten dieses nur noch für bestimmte Zielgruppen an. Doch das kostenlose Konto ist für viele Privatverbraucher wichtig. Schließlich sind es die monatlichen (oder vierteljährlichen) Kontoführungsgebühren, die über das Jahr hinweg sehr ins Geld gehen können. „Kostenloses Girokonto oder Girokonto mit Kosten?“ weiterlesen

Kostenloses Girokonto oder mit Kontoführungsgebühren?

Die Zeiten, in denen viele Banken ihre Girokonten kostenlos anboten, sind vorbei. Die Strafzinsen von minus 0,40 Prozent, die Banken für Einlagen bei der Europäischen Zentralbank bezahlen, zeigen immer mehr ihre Wirkung. Dazu kommt natürlich das Zinstief bei Tagesgeld, Festgeld und anderen Sparprodukten, das auf die Einnahmen der Banken wirkt. „Kostenloses Girokonto oder mit Kontoführungsgebühren?“ weiterlesen