Tagesgeld Zinsrechner

Tagesgeld ist gleich Tagesgeld? Nein, auch wenn sich die Konditionen zum Teil ähneln. Doch nicht nur in der Höhe der Zinsen unterscheiden sich die Angebote, auch bei der Art der Verzinsung, bei der Maximaleinlage und bei der Art des Bankings. Vorrangig geht es bei dieser kurzfristigen Geldanlage jedoch um die Zinsen, und die vergleicht man am besten mit einem Tagesgeld Zinsrechner.

Dadurch ist es möglich, herauszufinden, welche Tagesgeldkonten wirklich gut verzinst sind und welche man getrost wegen niedriger Zinsen nicht beachten muss.

Doch bei allem Zinsrechnen und Tagesgeld Vergleichen sollte immer der Gedanke dabei sein, dass kein einziger Tagesgeld Vergleichsrechner wirklich alle Tagesgeldkonten in seinem Überblick hat. So manches Zinshighlight ist dann gar nicht zu finden und man schließt möglicherweise einen Kontenvertrag für ein Tagesgeldkonto im Glauben, es handle sich dabei um die höchsten Zinsen, und dann gibt es doch noch bei einem anderen Angebot ein bisschen Luft nach oben.

2,70 % Tagesgeld bei der Bank of Scotland und 30 Euro Startguthaben

Die meisten guten Angebote für Tagesgeldanlagen bewegen sich derzeit bei Zinsen um die 2,70 Prozent, viel drunter sollte man dann jedoch nicht liegt. Derzeit gibt es auch Tagesgeldkonten, bei denen es sogar ein Startguthaben gibt, wie bei der Bank of Scotland und der VTB Direktbank. Beides sind jedoch zeitlich begrenzte Aktionen, schnell zuzugreifen, kann durch diesen Bonus deshalb richtig lohnenswert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*