Tagesgeld und Festgeld Zinsen sinken weiter

Die Marktsituation sieht düster aus in Deutschland. Der auf ein niedriges Niveau gedrückte Leitzins führt seit Monaten zu Zinssenkungen bei Tagesgeld und Festgeld. Auf heute hat die nächste Bank niedrigere Zinsen angekündigt: MoneYou.

Das bislang als eines der am besten verzinsten Tagesgeldkonten sinkt damit im Tagesgeldvergleich und auch das Festgeld muss Federn lassen.

Ab heute gibt es bei MoneYou nur noch 2,10 Prozent Zinsen p.a. statt bisher 2,35 Prozent p.a. Das MoneYou Festgeld mit der Laufzeit 6 Monate sinkt von 2,45 Prozent Zinsen p.a. auf nur noch 2,20 Prozent. Das Festgeld mit der Laufzeit von 12 Monaten sinkt von 2,55 Prozent p.a. auf nur noch 2,35 Prozent Zinsen p.a.

MoneYou hat damit die Zinsschere ausgepackt, nachdem gestern erst die VTB Direktbank ihre Festgeldzinsen gesenkt hat. Eine neue Zinssenkungswelle ist damit zu Gange, deren Ende im Moment nicht absehbar ist. Die Frage bleibt dabei im Raum, ob die Europäische Zentralbank bei ihrer nächsten Sitzung des Rats weiter an der Zinsschraube dreht und den Leitzins von 0,75 Prozent auf nur noch 0,50 Prozent senkt. Danach würden aller Voraussicht nach weitere Zinssenkungen bei Tagesgeld und Festgeld folgen.

Ist Sparen zum Auslaufmodell geworden angesichts ständig weiter sinkender Zinsen? Noch hält in Deutschland der Trend zum Sparen an, aber auch der Konsum bleibt in Krisenzeiten hoch, was darauf hindeutet, dass nicht mehr jeder Euro zurückgelegt, sondern manchmal einfach lieber ausgegeben als gespart wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*