Tagesgeld mit Garantiezins

In der letzten Zeit mehren sich die Stimmen, die von der Europäischen Zentralbank eine weitere Senkung des bereits so schon niedrigen Leitzinssatzes (derzeit bei 1,00 Prozent) fordert. Ob die EZB diesen Expertenstimmen folgen wird, ist noch nicht abzusehen – aber fürs Erste ist eine Zinserhöhung des Leitzinses kaum in Sicht. Deshalb stellen sich viele Sparer die Frage, ob es nicht vielleicht besser ist, angesichts der zahlreichen Festgeld Zinssenkungen der letzten Wochen, sich für das kurzfristige Sparen Tagesgeld mit Garantiezins zu suchen.

Die garantierten Zinsen beim kurzfristigen Sparen haben jedoch auch einen Nachteil: wenn die Zinsen plötzlich wieder steigen sollte, bleibt der Sparer mit seinem Garantiezins auf niedrigeren Zinsen hängen. Wenn jedoch abzusehen ist, dass die Zinsen allgemein bald sinken könnten, zum Beispiel nach einer Leitzinssenkung, ist es mitunter vielleicht ganz gut, ein Tagesgeldkonto mit Garantiezins zu eröffnen.

Im Tagesgeld Vergleich sind sowohl Tagesgeldanlagen mit variablem Zinssatz als auch Tagesgelder mit Zinsgarantie zu finden. Die am besten verzinsten Tagesgeldkonten sind jedoch oft ohne Zinsbindung. Welche Art von Zins, ob garantiert oder variabel, gewählt wird, ist deshalb oft eine Sache der Überlegung, wo man hinwill – und ob einem die Zinsgarantie lieber ist als eine Verzinsung, die schnell auf Änderungen des allgemeinen Zinsniveaus auf dem Markt reagieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*