Tagesgeld mit Eröffnungsbonus

Bei der Sparmöglichkeit Tagesgeld gibt es immer wieder Angebote für Tagesgeldkonten mit Prämie / Startguthaben. Doch gibt es beim Tagesgeld mit Eröffnungsbonus wirklich Geld geschenkt oder ist das Ganze in Wirklichkeit nur ein Lockangebot?

Jedes dieser Angebote können wir natürlich nicht genau unter die Lupe nehmen, dafür fehlen uns die Mittel – 5.000 Euro Mindesteinlage sind kein Pappenstiel, und als Kleinsparer hat man diese nicht so einfach selbst zur Hand. Dafür haben wir bereits vor einiger Zeit das Bank of Scotland Tagesgeld getestet und haben damit nur gute Erfahrungen gemacht.

Für das Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland gibt es im Moment (vorerst bis Ende Juni 2012) ein Startguthaben von 30 Euro für Neukunden. Dies gibt es bereits ab dem ersten Euro, eine Mindestanlagesumme ist damit nicht erforderlich. Dadurch dass es keine Kündigungsfrist gibt beim Tagesgeld, kann das auf das Tagesgeldkonto überwiesene Geld jederzeit auf das Referenzkonto zurückgebucht werden.

Bank of Scotland - Tagesgeld

Dies geht ganz einfach über das Online-Banking bei der Bank of Scotland, das relativ einfach zu bedienen ist und tatsächlich einen sehr sicheren Eindruck macht durch den Mehrfachschutz beim Einloggen.

Das Startguthaben kam bei unserem Test auch binnen weniger Wochen, die Bank of Scotland selbst spricht von einer Frist von sechs Wochen, bei uns ging es schneller.

Fazit: Mit aktuell 2,40 Prozent Zinsen p.a. für Neukunden und für Bestandskunden sowie dem Eröffnungsbonus von 30 Euro stellt das Tagesgeld der Bank of Scotland aktuell ein attraktives Angebot dar – auch für Kleinsparer, die nicht tausende von Euro auf die hohe Kante legen wollen oder können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*