Tagesgeld im Januar 2013

Tagesgeldkonten sind nach wie vor wichtig für das Sparverhalten hierzulande. Kein Wunder, dass Tagesgeld auch in einer neuen Umfrage des Bankenverbands, die vom GfK durchgeführt wurde, an Beliebtheit kaum zu toppen ist. Nur das Festgeld war im vergangenen Jahr beliebter als das Tagesgeld – und der Siegeszug der Tagesgeldanlagen wird wohl auch in diesem Jahr andauern. Doch was wird aus den Tagesgeldzinsen, die auch im Januar 2013 nicht gerade zu Höhenflügen neigen?

Im Laufe der nächsten Monate dürfte es hier einen weiteren Rückgang bei den Zinsen geben, wenn der Leitzins wie erwartet in der nächsten Zeit weiter gesenkt wird. Empfehlenswert ist es deshalb, jetzt nicht abzuwarten, wie sich die Zinsen entwickeln, sondern sich rechtzeitig ein Tagesgeldkonto mit Zinsgarantie zu suchen, um zumindest eine Zeitlang eine Sicherheit in Sachen Tagesgeldzinsen zu haben.

Die beiden ersten im aktuellen Tagesgeldvergleich bieten eine solche Garantieverzinsung an, und dies bei gleicher Verzinsung. Sowohl Cortal Consors als auch die net-m privatbank 1891 bieten aktuell 2,00 Prozent Zinsen p.a. an. Die net-m privatbank 1891 bietet eine Zinsgarantie bis zum 31. März dieses Jahres, Cortal Consors gar einen Garantiezins auf 12 Monate nach Kontoeröffnung. Die Verzinsung von 2,00 Prozent p.a. gilt bei Cortal Consors jedoch nur für Beträge bis zu maximal 50.000 Euro, bei beiden Banken gibt es keine Mindesteinlage, um den genannten Zinssatz zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*