Strompreise steigen im Februar und März 2013 weiter an

Die Strompreise steigen im Februar und März 2013 weiter an, nachdem es bereits zum Jahreswechsel massive Preiserhöhungen in breiter Front gab. Oftmals ist ein Wechsel des Stromversorgers die einzige Möglichkeit, um den weiter steigenden Strompreisen zu entkommen.

Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass eine möglichst lange Preisgarantie gewährt wird für die Versorgung mit Strom durch den neuen Energieversorger. Ebenfalls wichtig ist dabei, dass der neue Stromanbieter keine Vorkasse verlangt, sondern monatliche Abschlagszahlungen Bestandteil des neuen Versorgervertrags für Strom sind. Ebenfalls aufpassen sollte man bei Kautionszahlungen. Diese werden normalerweise nur im Einzelfall verlangt, bspw. wenn bei einem anderen Stromanbieter noch Rechnungen offen sind oder die allgemeine Finanzsituation des neuen Kunden eher desolat erscheint. Doch auch hier sollte mit dem Strompreis-Vergleich auch die Suche nach einem Stromversorger einhergehen, der möglichst keine Kautionszahlung für den Abschluss eines Versorgervertrags voraussetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*