Strompreise 2010

Die Strompreise steigen seit Monaten stetig an, wie auch der Verbraucherpreisindex im September dieses Jahres zeigte. Gleich um mehr als sechs Prozent war der Preisanstieg beim Strom durch das Statistische Bundesamt ermittelt war gegenüber den Strompreisen aus dem September 2008. Dies zeigt noch eines: Seit dem Jahr 2000 wurden keine(!) Preisrückgänge mehr beim Strom beobachtet – entweder blieben die Preise stabil über einen bestimmten Zeitraum – oder stiegen, wie in den letzten Monaten zu beobachten war, weiter an.

Dies bedeutet zugleich aber auch, dass keine Trendwende in Sicht sein wird bei den Strompreisen. Während die Gaspreise seit Jahren starken Preisschwankungen unterworfen sind, was an der Koppelung des Gaspreises an den Preis für Rohöl liegt, ist die Tendenz beim Strompreis weiter steigend.

Für den Verbraucher macht es deshalb mehr und mehr Sinn, verschiedene Stromtarife mit einem Stromtarifrechnermiteinander zu gleichen, um gute Strompreise für 2010 zu haben und nicht noch mehr zahlen zu müssen beim ihrem gegenwärtigen Stromanbieter.

Der Strompreis-Vergleich hilft beim Sparen!

Vielen ist ein Anbieterwechsel im Bereich von Strom und Gas immer noch viel zu aufwändig, da sie denken, dies ist mit viel Papierkram und großem Aufwand verbunden. Dies ist jedoch nicht der Fall. Der neue Stromanbieter bzw. Gasversorger übernimmt den ganzen Bürokratiekram für den neuen Kunden, dieser kann sich also entspannt nach hinten lehnen und kann getrost der Umstellung von einem Energieversorger auf den nächsten entgegen sehen. Denn die Strompreise 2010 werden steigen, besser ist es jedoch jetzt schon, einen günstigeren Stromversorger zu suchen (Stromanbieter Preisvergleich), zum Beispiel über einen kostenlosen Strompreis-Vergleich, und im nächsten Jahr nicht noch mehr zahlen zu müssen als sowieso schon.

Und wer wirklich sparen möchte, der rechnet seinen neuen Stromtarif am besten gleich selbst aus:


Eine Antwort auf „Strompreise 2010“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*