Stiftung Warentest erhält zur Stärkung der Unabhängigkeit staatliche Unterstützung

Sie ist ein Unikum, die Stiftung Warentest, die im Jahre 1964 gegründet wurde. Als selbständige und vor allem auch rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts ist sie unabhängig und testet als Verbraucherschutzorganisation Waren und Dienstleistung. Sie war immer wieder im Gerede, in guten und schlechten Tönen. Zuletzt wirbelte die Stiftung Warentest vor allem Staub auf durch ihr Aufdecken des Datenskandals bei der Postbank und die immer noch vorhandenen fatalen Schwachstellen bei der Anlageberatung durch die Banken.

„Stiftungskapital für Stiftung Warentest: Aigner übergibt Zusage für 50 Mio. Euro

In ihrem Bemühen, die jährliche staatliche Zuwendung durch die Verzinsung ihres Stiftungskapitals abzulösen, ist die Stiftung Warentest einen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner übergab am Mittwoch in Berlin die schriftliche Zusage über einen Betrag in Höhe von 50 Millionen Euro.

Davon sollen der Stiftung Warentest 20 Millionen Euro im Jahr 2010 überwiesen werden und weitere 30 Millionen in zwei Schritten bis zum Jahr 2012.

Die Stiftung Warentest finanziert sich überwiegend aus dem Verkauf ihrer Zeitschriften test und Finanztest sowie weiterer Publikationen, rund 12 Prozent ihres Etats kommen vom Bundesverbraucherschutzministerium. Diese jährliche Zuwendung wird als Ausgleich dafür gezahlt, dass die Publikationen der Stiftung zur Wahrung ihrer Unabhängigkeit anzeigenfrei sind und damit eine potenzielle Einnahmequelle wegfällt. Zuletzt betrug die Zuwendung 6 Millionen Euro pro Jahr.

Dr. Werner Brinkmann, Vorstand Stiftung Warentest

Um diese immer wieder in ihrer Höhe schwankende Zuwendung überflüssig zu machen, hatte sich die Stiftung Warentest seit Jahren dafür eingesetzt, dass von der Bundesregierung nachträglich ein Stiftungskapital aufgebaut wird. Unterstützt wurde sie in ihrem Bemühen vor allem vom Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU im Bundestag, Volker Kauder, und von Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner.

„Wir freuen uns sehr über diesen wichtigen Schritt hin zum Aufbau eines ausreichenden Stiftungskapitals und damit über die weitere Stärkung der Unabhängigkeit der Stiftung Warentest. Damit heilt die Bundesregierung bei der Stiftung einen inzwischen 45 Jahre alten „Geburtsfehler“, sagte Stiftungsvorstand Dr. Werner Brinkmann.“

Quelle Pressemitteilung und Foto: Stiftung Warentest

3 Antworten auf „Stiftung Warentest erhält zur Stärkung der Unabhängigkeit staatliche Unterstützung“

  1. Pingback: Wie unabh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*